Diese Seite benutzt Cookies.Mehr erfahren

Was tun bei Traurigkeit?

Leiden Sie unter Traurigkeit? Traurig zu sein ist manchmal unvermeidbar. Wir fühlen uns verloren und alleine nach einem Trauerfall, einem Beziehungsende oder großen Veränderungen im Leben, und manchmal ist es nur unserer Körper, der mit diesen Dingen umgehen muss und wir uns deshalb traurig fühlen. Wenn Sie etwas gegen die Traurigkeit tun möchten, dann lesen Sie die folgenden nützlichen Tipps. Vielleicht ist ja etwas für Sie dabei?

Tipps zum Umgang mit Traurigkeit

Wenn Ihre Traurigkeit mit dem Alleinsein zusammenhängt, dann sollten Sie versuchen, mit jedem möglichen Menschen zu sprechen. Sie müssen die Person nicht kennen, es kann jemand in der Schlange im Supermarkt sein oder der Pförtner auf der Arbeit. Sie müssen ja nicht gleich Ihr ganzes Leben erzählen. Einfach ein paar Worte zu wechseln, damit man weiß, dass man noch lebt, reicht völlig aus.

Tun Sie etwas für sich selbst. Etwas das Ihnen Spaß macht. Vielleicht wollten Sie das schon seit Jahren machen. Dann los, es gibt keinen besseren Zeitpunkt als jetzt.

Gehen Sie mit sich selbst aus. Wenn sich niemand mit Ihnen verabredet, dann können Sie das selber tun. Nichts ist schöner, als einen Film zu sehen, ohne dass man gestört wird. Das ganze Popcorn haben Sie für sich alleine! Warum nicht auch alleine mal etwas essen gehen? Was hält Sie davon ab, all die Dinge zu tun, die Sie schon immer tun wollten? Wenn Sie nicht mal selber etwas mit sich zu tun haben wollen, warum sollten es dann andere Leute?  

Umarmen Sie jemanden. Wenn niemand Sie umarmt, könnten Sie es doch bei jemandem tun, oder?

Sprechen Sie mit jemandem, den Sie gerne haben. Verabreden Sie sich persönlich, per Telefon oder per Sykpe. Suchen Sie mit anderen Menschen auf diesem Planeten Kontakt, die Sie gerne haben. Wer Ihnen nahe steht, kann Ihnen bestimmt helfen, wenn Sie traurig sind.

Schauen Sie sich Ihren Lieblings-Wohlfühl-Film an!

Suchen Sie das Abenteuer! Das ist doch eine gute Idee: Planen Sie Ihr eigenes Abenteuer! Fahren Sie irgendwo hin, wo Sie noch niemals waren, ob ins Ausland, in ein Museum oder in die nächstgelegene Stadt. Nutzen Sie dabei öffentliche Verkehrsmittel. Sprechen Sie mit anderen Leuten. Kaufen Sie in kleinen Läden ein anstatt in den großen Ketten. Probieren Sie lokale Spezialitäten. Es gibt so viele Möglichkeiten da draußen, Abenteuer zu erleben, man muss nur heraus aus seiner Komfortzone. Trauen Sie sich das, und es wird Ihnen gegen die Traurigkeit helfen. 

Machen Sie sich ein heißes Schaumbad und lesen Sie ein gutes Buch!

Machen Sie Fotos von Ihren Lieblingsdingen. Wenn Sie diese dann anschauen, macht das Freude.

Tanzen Sie! Egal wie schlecht es einem geht, tanzen hilft einem dabei, sich kreativ auszudrücken. Schwingen Sie die Hüften und stampfen Sie mit den Füßen. Machen Sie einfach das, wonach Ihnen zumute ist. Tanzen ist zudem Bewegung und Sie werden sich hinterher viel besser fühlen. 

Führen Sie ein Dankbarkeitstagebuch. Die Idee dahinter ist, sich alle Dinge aufzuschreiben, für die man dankbar ist. Sie können auch kleine Andenken da reinkleben, oder Fotos oder Gedichte. Das ist etwas, was nur Sie durchblättern können und es wird Sie glücklich machen.

Engagieren Sie sich. Es gibt viele Möglichkeiten, sich für andere Menschen zu engagieren, und es muss nicht viel Zeit kosten. Sie können im Altersheim in Ihrer Nachbarschaft alten Menschen etwas vorlesen, oder mit Tieren aus dem Tierheim spazieren gehen. Suchen Sie sich etwas, das Ihnen liegt, und geben Sie so der Gesellschaft etwas zurück.

Bachblüten können gegen Traurigkeit helfen

Wenn Sie unter Traurigkeit leiden und etwas Unterstützung dagegen brauchen, dann kontaktieren Sie mich einfach ganz unverbindlich. Ich bin Bachblütenexperte und Psychologe und kann Ihnen eine individuelle Bachblütenmischung anfertigen, angepasst an Ihre Persönlichkeit und Ihr Leiden, die Ihnen bestimmt helfen wird.

Teilen

Lassen Sie sich kostenlos beraten

Sind Sie sich nicht sicher, welche Bachblüten Ihnen helfen können? Schreiben Sie einfach an Tom Vermeersch und erhalten Sie kostenlos eine persönliche Beratung.

tom vermeersch
Tom Vermeersch

Ja, ich möchte mich kostenlos beraten lassen

Nein danke, ich finde mich selbst zurecht