Diese Seite benutzt Cookies.Mehr erfahren

Was ist Angst vor Ablehnung?

Angst vor Ablehnung kann dazu führen, dass man sich in einem Teufelskreis aus negativen Gedanken, Gefühlen und Verhalten gefangen sieht. Alle Menschen sind von Natur aus soziale Wesen. Wer Angst vor Ablehnung hat, gibt möglicherweise alle seine sozialen Kontakte auf, ob privat oder auf der Arbeit. Dadurch verliert man viele wichtige Erfahrungen, die das Leben bieten kann. Im Folgenden erfahren Sie mehr über die Angst vor Ablehnung und wozu sie bei den Betroffenen führen kann.  

Angst vor Ablehnung verstehen können:

Die von Angst vor Ablehnung betroffenen Menschen verbringen oft viel Zeit alleine, weil sie Angst haben, von einer sozialen Gruppe zurückgewiesen zu werden. Es ist natürlich normal, ab und zu mal alleine zu sein. Doch sollte man nicht denken, dass man unerwünscht oder unbeliebt sei, weil man alleine ist. Das Gegenteil ist der Fall: Nur wenn man hin und wieder auch mal alleine ist, bleibt man mental gesund. 

Beispielsweise schaffen wir uns durch das Alleinsein die nötige Zeit, um uns mit uns selbst zu beschäftigen, unser Verhalten zu reflektieren und unsere soziale Situation. Nimmt man sich ausreichend Zeit für sich selbst, kann man frisch und munter wieder Zeit mit anderen Menschen verbringen, sich neu einbringen und neue Ideen haben. Um sich also seiner Angst vor Ablehnung stellen zu können, muss man lernen, dass die Zeit des Alleinseins wertvoll ist. Das ist Ihre Zeit, und die ist nur für Sie! Mit einer positiveren Einstellung und indem man die Zeit alleine nutzt, um das zu tun, was man wirklich will, kann man sich seiner Angst vor Ablehnung stellen.       

Sich seiner Angst vor Ablehnung stellen:

Mit Angst vor Ablehnung zu leben bedeutet meist, Situationen zu vermeiden, in denen man glaubt, emotional zu leiden. Angst vor Ablehnung hält beispielsweise davon ab: 

  • Neue Arbeit zu suchen
  • Neue Freunde zu finden
  • Eine Beziehung einzugehen
  • Zu lernen und zu studieren

Wenn Sie auch etwas am Leben vermissen, weil Sie unter Angst vor Ablehnung leiden, dann sollten Sie akzeptieren, dass diese Angst irrational ist. Beim Ende einer Beziehung leiden wir alle unter emotionalen Schmerzen. Wer seinen Job grundlos verliert, fühlt sich niedergeschlagen. Wir Menschen können negative Gefühle verarbeiten, sie überwinden und an ihnen wachsen.   

Verschiedene Tipps zu Selbsthilfe können nützlich sein, die Angst vor Ablehnung zu überwinden. So empfehlen Psychotherapeuten oft im Rahmen einer Therapie, sich schrittweise seiner Angst vor Ablehnung zu stellen. Dabei stellen sowohl Erfolge als auch Misserfolge einen wichtigen Beitrag dazu dar zu lernen, mit den Höhen und Tiefen des Lebens umgehen zu können, denn die gehören nun einmal dazu.

Teilen

Weitere Artikel


Machen Sie sich Sorgen um das neue Schuljahr

Machen Sie sich Sorgen um das neue Schuljahr?

Manche Eltern leiden und machen sich Sorgen, wenn die Kinder wieder in die Schule müssen. Doch das muss nicht sein! Lesen Sie dazu unsere Tipps!

Den vollständigen Artikel lesen

Wie verhält man sich, wenn der Partner oder die Partnerin unter Trennungsangst leidet

Wie verhält man sich, wenn der Partner oder die Partnerin unter Trennungsangst leidet?

Wie verhält man sich am besten, wenn der eigene Partner oder die Partnerin unter Trennungsangst leidet? Erfahren Sie hier Tipps und Ratschläge!

Den vollständigen Artikel lesen

20 Tipps für Eltern, deren Kinder unter Trennungsangst leiden

20 Tipps für Eltern, deren Kinder unter Trennungsangst leiden

Lesen Sie hier Tipps für Eltern, deren Kinder unter Trennungsangst leiden. Erfahren Sie hier, wie man sich dann am besten verhalten kann.

Den vollständigen Artikel lesen

Lassen Sie sich kostenlos beraten

Sind Sie sich nicht sicher, welche Bachblüten Ihnen helfen können? Schreiben Sie einfach an Tom Vermeersch und erhalten Sie kostenlos eine persönliche Beratung.

tom vermeersch
Tom Vermeersch

Ja, ich möchte mich kostenlos beraten lassen

Nein danke, ich finde mich selbst zurecht