Diese Seite benutzt Cookies. Ok

Wie kann man ängstliche Hunde erziehen?

Ängstliche Hunde zu erziehen ist nicht immer einfach. Viele Faktoren kommen zusammen, welche die Erziehung ängstlicher Hunde beeinträchtigen können, das sind  unter anderem:

  • Gesteigerte Nervosität und Unruhe
  • Schüchternheit und mangelnde Zutraulichkeit
  • Beeinträchtigung des Konzentrationsvermögens
  • Verhaltensprobleme
  • Unberechenbarkeit 
  • Aggressionen 

Besonders schwierig wird es, wenn ein ängstlicher Hund zu aggressivem Verhalten neigt. Das ist an sich nichts Ungewöhnliches, schließlich kann sich ein ängstlicher Hund – ob begründet oder nicht – bedroht fühlen und sieht in bestimmten Situationen keinen anderen Ausweg.  

Deshalb ist die Erziehung ängstlicher Hunde etwas, was man möglichst nicht alleine machen sollte, sondern sich einem Experten (Tierarzt, Hundetrainer usw.) anvertrauen sollte. Auch Tierpsychologen können bei der Erziehung von ängstlichen Hunden eine große Hilfe sein, da sie sich besser als man selbst in die Gedankenwelt des Tieres hineinversetzen können und auch Möglichkeiten zur Lösung der Verhaltensprobleme bieten können. 

Erfolgreiche Ansätze zum Erziehen von ängstlichen Hunden

Will man ängstliche Hunde erziehen, so setzt man meistens auf einen Mix aus verschiedenen Maßnahmen, das sind in der Regel:

  • Überprüfung des Lebensumfelds des Hundes auf mögliche Faktoren, welche die Ängste des Hundes auslösen oder verstärken können
  • Hundeschule bzw. Hundetraining
  • Betreuung durch einen Tierpsychologen

Ganz wichtig ist es auch, Geduld mit dem Hund zu haben. Wunder geschehen nicht über Nacht und gerade bei traumatisierten Hunden oder Tieren aus Tierheimen dauert es oft sehr lange, bis das Tier seine Ängste nachhaltig überwunden hat. 

Bachblüten zum Erziehen von ängstlichen Hunden

Mit einer Bachblütenmischung, die speziell auf den Charakter und die Ängste des Hundes abgestimmt wird, kann man die Erziehung ängstlicher Hunde begleiten und unterstützen. Dabei wirken die Bachblüten auf der Gefühlsebene des Hundes und helfen ihm so nach und nach, seine seelischen Probleme zu überwinden. Dabei haben sich Bachblüten auch deshalb bewährt, weil sie besonders schonend wirken und gerade auch  therapiebegleitend verwendet werden können. Hundetrainer und Tierpsychologen setzen übrigens auch häufig Bachblüten beim Erziehen ängstlicher Hunde ein.

Teilen
Tom VermeerschVerfasser: Tom Vermeersch Tom Vermeersch ist ein staatlich anerkannter Psychologe und Bachblütenexperte mit über 30 Jahren Erfahrung.

Weitere Artikel


Verhaltensprobleme bei Tieren

Das Verhalten von Tieren ist, wie bei Menschen, beeinflusst von Gefühlen

Immer mehr Tierliebhaber entdecken die Vorteile von Bachblüten bei der Behandlung von Problemen im Verhalten von Tieren. Alternative Tierärzte nutzen Bachblüten, um emotionale Probleme bei Tieren zu behandeln.

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten beim Pferd : so wirken Gentian, Heather und Gorse

Bachblüten beim Pferd : so wirken Gentian, Heather und Gorse

Da Bachblüten bei Menschen eine so fantastische Wirkung haben, befassten sich Wissenschaftler auch mit Bachblüten bei Pferden und anderen Tieren.

Den vollständigen Artikel lesen

Fehler, die man bei Bachblüten und Katzen vermeiden sollte!

Fehler, die man bei Bachblüten und Katzen vermeiden sollte!

Sie wollen Bachblüten auch Katzen verabreichen? Wieso auch nicht! Bachblüten bei Katzen sind genau so wirkungsvoll wie bei Menschen und anderen Tieren, wenn man auch alles richtig macht.

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten für Pferde : Fehler, die Sie vermeiden sollten

Bachblüten für Pferde : Fehler, die Sie vermeiden sollten

Wenn Sie Bachblüten Pferden verabreichen wollen, sollten Sie immer ein paar Dinge beachten und Fehler vermeiden. 

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten Hund : können Nebenwirkungen auftreten?

Bachblüten Hund : können Nebenwirkungen auftreten?

Bachblüten sind dem Mensch nun schon seit mehr als 60 Jahren bekannt. Viele Menschen vertrauen auf die natürliche und sanfte Heilung durch Bachblüten und sie haben kein Interesse mehr...

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten Hund: Wie Bachblüten Ihrem Hund helfen können

Bachblüten Hund: Wie Bachblüten Ihrem Hund helfen können

In den letzten Jahren haben sich chemische erstellte Medikamente immer mehr durchgesetzt. Sowohl bei Menschen und auch bei Tieren versuchen viele die Schmerzen durch chemische Medikamente zu lindern.

Den vollständigen Artikel lesen

Alles über Bachblüten: Katzen und ihre Gefühlswelt

Alles über Bachblüten: Katzen und ihre Gefühlswelt

Wenn Sie auch ein Katzenliebhaber sind, wollen Sie in der Regel, dass es Ihrer Katze immer gut geht. Bei emotionalen Problemen helfen Bachblüten.

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten beim Pferd : Die besten Bachblüten für Pferde

Bachblüten beim Pferd : Die besten Bachblüten für Pferde

Es dauerte eine ganze Weile, bis sich Ärzte weiter mit der Wirkung von Bachblüten beschäftigten und die Bachblüten auch bei Pferd und anderen Tieren Versuchten.

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten für Hunde : Wie verabreiche ich die Bachblüten am besten?

Bachblüten für Hunde : Wie verabreiche ich die Bachblüten am besten?

Bachblüten für Hunde unterscheiden sich nicht von den für Menschen verwendeten Bachblüten. Es sind genau die gleichen Bachblüten enthalten und daher können Sie auch dort die Bachblüten ...

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten Hund: das natürliche Heilmittel für Ihren Liebling

Bachblüten Hund: das natürliche Heilmittel für Ihren Liebling

Der Hund ist ja bekanntlich der beste Freund des Menschen. Da ist es ja selbstverständlich, dass man nur das beste für seinen Hund will.

Den vollständigen Artikel lesen

Lassen Sie sich kostenlos beraten

Sind Sie sich nicht sicher, welche Bachblüten Ihnen helfen können? Schreiben Sie einfach an Tom Vermeersch und erhalten Sie kostenlos eine persönliche Beratung.

tom vermeersch
Tom Vermeersch

Ja, ich möchte mich kostenlos beraten lassen

Nein danke, ich finde mich selbst zurecht