Diese Seite benutzt Cookies. Ok

Bachblüten Hund: Die positive Änderung durch Bachblüten

Bachblüten Hund: Die positive Änderung durch Bachblüten

Bachblüten Hund ist das neueste Schlagwort, das man mittlerweile im gesamten Internet lesen kann. Der Erfinder der Bachblüten und der Bachblüten Therapie hatte ursprünglich nur im Sinn, Menschen von ihren seelischen Qualen zu befreien und zu einem fröhlicheren Leben zu verhelfen.

 

Er hatte nicht damit gerechnet, dass die von ihm entdeckten Bachblüten bei Hund, Katze und Co auch so wunderbar funktionieren wie bei Menschen. Es dauerte einige Jahre, bis die Menschen erkannten, dass Bachblüten auch bei Tieren die gleiche Wirkung erzielten.

 

Bachblüten beim Hund sind eine schonende und sanfte Behandlung, um den besten Freund des Menschen von seinem Fehlverhalten zu befreien. Manche Hunde sind sehr aufgedreht und verspielt wobei andere wiederum einen starken Drang zu Aggressionen entwickelt haben. Durch die Behandlung des Hundes mit der richtigen Bachblüte kann dieses Verhalten geändert werden und der Hund wird wieder viel glücklicher.

 

Wieso sollte nicht auch beim Hund wirken, was bei Menschen schon seit über 70 Jahren Verwendung gefunden hat? Da Bachblüten eine rein natürliche Medizin sind, können diese generell von allen Lebewesen konsumiert werden. Durch Bachblüten besteht keinerlei Gefahr einer Überdosierung und es können auch absolut keine Nebenwirkungen auftreten.

 

Somit können Sie durch Bachblüten dem Hund wieder zu neuer Energie verhelfen und ihn den heute erwarteten Verhaltensweisen anpassen. Die Einnahme von Bachblüten bleibt die altbekannte: Einfach mit der Wasserglasmethode die Bachblüten dem Hund verabreichen. Dazu tropfen Sie einfach  sechsmal täglich vier Tropfen der für ihren Hund idealen Bachblüte in das Trinken des Hundes. Alternativ können Sie die Tropfen auch in das Hundefutter geben.

 

Da Bachblüten geschmacksneutral sind, wird Ihr Hund nichts davon bemerken und sein Futter wie gewohnt aufessen. Die Wirkung dauert ebenso wie bei Menschen auch eine gewisse Zeit. In der Regel hat man auch bei einem Hund die volle Wirkung der Bachblüten nach 1-2 Monaten erreicht. Natürlich kann es bei dem einen Hund etwas länger dauern, während es bei dem anderen schon nach 2 Wochen eine positive Veränderung zu erwarten gibt.

 

Wenn Ihr Hund viel zu verspielt ist oder (wenn der Hund bereits ausgewachsen ist und nicht mehr im verspielten Stadium ist) wenn er häufig sehr aufgedreht ist, sollten Sie versuchen die Bachblüte Impatiens anzuwenden. Eine Behandlung durch diese Bachblüte macht den Hund ausgeglichener und ruhiger.

 

Natürlich gibt es eine ganze Reihe von Symptomen, die ein Hund aufweisen kann. Es gilt wie beim Menschen auch, die richtige Bachblüte zu finden und eine Bachblüten Therapie mit dem Hund durchzuführen. Wenn Sie sich nicht ganz sicher sind, welche Bachblüte nun für Ihren Hund am besten geeignet ist, sollten Sie einen Arzt für Naturheilverfahren aufsuchen. Ein Tierarzt kann sich unter Umständen auch mit Bachblüten auskennen, jedoch ist dies nicht sicher, da diese Heilmethode bei Tierärzten noch nicht so weit verbreitet ist.

 

Auf jeden Fall ist eine Therapie mit Bachblüten auch beim Hund eine sehr angenehme und vor allem schmerzlose Alternative zu den vielen chemisch erstellten Produkten, die über die Jahre sowohl für den Menschen, als auch für den Hund entwickelt wurden. Man sollte stets die natürliche Heilung durch Bachblüten anstreben.

 

Teilen
Marie Pure

Weitere Artikel


Alles über Bachblüten: Katzen und ihre Gefühlswelt

Alles über Bachblüten: Katzen und ihre Gefühlswelt

Wenn Sie auch ein Katzenliebhaber sind, wollen Sie in der Regel, dass es Ihrer Katze immer gut geht. Bei emotionalen Problemen helfen Bachblüten.

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten bei Hund, Katze und Co

Bachblüten bei Hund, Katze und Co

Bachblüten beim Hund? Sie denken sich jetzt vielleicht, dass es sich hierbei um einen schlechten Scherz handelt, doch Sie liegen falsch!

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten bei Hunden – heilende Wirkung auch bei Tieren

Bachblüten bei Hunden – heilende Wirkung auch bei Tieren

Immer wieder hört man die erstaunlichsten Geschichten von Menschen, die Bachblüten bei Hunden erfolgreich verwendet haben.

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten Katze : Dinge, die viele Besitzer falsch machen!

Bachblüten Katze : Dinge, die viele Besitzer falsch machen!

Eine Bachblüten Therapie ist eine sehr interessante Sache. Vor allem ist diese Therapie günstig und es gibt keine Nebenwirkungen und somit kann von Bachblüten auch Katze, Vogel und Hund profitieren.

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten Hund: Wie Bachblüten Ihrem Hund helfen können

Bachblüten Hund: Wie Bachblüten Ihrem Hund helfen können

In den letzten Jahren haben sich chemische erstellte Medikamente immer mehr durchgesetzt. Sowohl bei Menschen und auch bei Tieren versuchen viele die Schmerzen durch chemische Medikamente zu lindern.

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten und Pferde  : die Wirkung von Agrimony

Bachblüten und Pferde : die Wirkung von Agrimony

Wenn Sie selbst ein Pferd haben, wollen Sie bestimmt auch, dass dieses immer gesund ist. Leider haben auch Pferde ab und an psychische Probleme, die es zu behandeln gilt.

Den vollständigen Artikel lesen

Natürliche Heilung durch Bachblüten für Hunde

Natürliche Heilung durch Bachblüten für Hunde

Haben Sie einen Hund? Hunde sind nicht umsonst die Lieblingstiere der Menschen. Sie sind bei jedem Spaß dabei und können einem Menschen auch noch einen gewissen Schutz bieten.

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten Hund: das natürliche Heilmittel für Ihren Liebling

Bachblüten Hund: das natürliche Heilmittel für Ihren Liebling

Der Hund ist ja bekanntlich der beste Freund des Menschen. Da ist es ja selbstverständlich, dass man nur das beste für seinen Hund will.

Den vollständigen Artikel lesen

Fehler, die man bei Bachblüten und Katzen vermeiden sollte!

Fehler, die man bei Bachblüten und Katzen vermeiden sollte!

Sie wollen Bachblüten auch Katzen verabreichen? Wieso auch nicht! Bachblüten bei Katzen sind genau so wirkungsvoll wie bei Menschen und anderen Tieren, wenn man auch alles richtig macht.

Den vollständigen Artikel lesen

Verhaltensprobleme bei Tieren

Das Verhalten von Tieren ist, wie bei Menschen, beeinflusst von Gefühlen

Immer mehr Tierliebhaber entdecken die Vorteile von Bachblüten bei der Behandlung von Problemen im Verhalten von Tieren. Alternative Tierärzte nutzen Bachblüten, um emotionale Probleme bei Tieren zu behandeln.

Den vollständigen Artikel lesen

Lassen Sie sich kostenlos beraten

Sind Sie sich nicht sicher, welche Bachblüten Ihnen helfen können? Schreiben Sie einfach an Tom Vermeersch und erhalten Sie kostenlos eine persönliche Beratung.

tom vermeersch
Tom Vermeersch

Ja, ich möchte mich kostenlos beraten lassen

Nein danke, ich finde mich selbst zurecht