Bachblüten Therapie

Persönliche Bachblütenmischung - Wizard

Inhalt 50 ml

  • Für eine ganze Kur

Sofort lieferbar
GRATIS Lieferung ab € 30.00

inkl. Mwst.

Machen wir das Jahr 2021 besser als das aktuelle!

Machen wir das Jahr 2021 besser als das aktuelle!

Für viele Menschen war 2020 eines der schlimmsten Jahre überhaupt. Durch die COVID-19-Pandemie und den damit verbundenen sozialen Unfrieden wurde unser Leben so stark verändert, wie wir es bis vor kurzem kaum noch gedacht hätten. Und auch im Januar 2021 werden wir noch einige Herausforderungen vor uns haben. Kann das Jahr 2021 denn besser werden?

Um sich in stressigen Zeiten emotionale Unterstützung holen zu können, hilft der Bachblüten Supermix 5. In ihm ist eine spezielle Auswahl an Bachblütenessenzen enthalten, die verschiedene Probleme wie Schlaflosigkeit, Ängste und Panikattacken lindern können. Es macht natürlich keinen Sinn, sich über Dinge den Kopf zu zerbrechen, die man eh nicht beeinflussen kann. Doch es gibt viele Dinge, die Sie verändern können, damit das Jahr 2021 für Sie besser läuft. Hier sind ein paar Ideen dazu:

1. Werden Sie durchsetzungsfähiger und lernen Sie, „Nein!“ zu sagen

Sich besser bei Familie, Freunden und Kollegen durchsetzen zu können, ist sicher eines der mutigsten Vorhaben. Wer anderen Menschen Grenzen aufzeigt, macht sich damit nicht nur Freunde. Doch Freunde und Familie werden das verstehen und akzeptieren können. Dabei könnten Sie vor allem auf folgende Dinge achten, wenn es darum geht, etwas abzulehnen:

  • Unhöflicher oder unangemessener Ton
  • Keine Zeit für die gewünschten Aufgaben zu haben
  • Sachen, welche einem gesundheitlich nicht gut tun oder das Selbstbild untergraben
  • Sich mit anderen um das beste Auto, die schönste Kleidung oder das teuerste Haus zu messen
  • Nicht schweigen, wenn man unberechtigt oder unfair kritisiert wird

2. Schreiben Sie Ihre Vorsätze auf

Viele von uns machen sich Vorsätze fürs neue Jahr, und das nur in bester Absicht. Die meisten dieser Vorsätze sind schon Ende Januar oft nur Makulatur. Wenn Sie sich Ihre Vorsätze aufschreiben, können Sie sich besser daran halten. Und Sie sollten mit Ihren Mitmenschen darüber reden! Wir sind alle soziale Wesen und hängen an den Meinungen der anderen. Wenn man anderen von seinen Vorsätzen erzählt, hält man sicher eher an sie.

3. Tun Sie Gutes

Versuchen Sie, mindestens einmal im Monat etwas Gutes zu tun. Vermutlich helfen Sie ohnehin schon oft anderen Menschen, doch Sie sollten sich auch etwas ganz Konkretes vornehmen. Es muss nicht teuer oder besonders aufwendig sein – auch Kleinigkeiten wie Babysitten, einkaufen für die ältere Nachbarin oder ihr im Garten helfen, eine Spende geben – all das reicht schon aus. Damit hilft man nicht nur anderen, sondern tut auch was für sein Selbstbild und seine Stimmung.

4. Verwöhnen Sie sich

Bei allem sollten Sie auch auf sich selbst achten. Gönnen Sie sich auch mal etwas, vielleicht einmal im Monat, egal ob es eine Schönheitskur, ein Buch, ein Tag im Spa oder eine Tafel Schokolade ist. Es ist wichtig, etwas für sich selbst zu tun, das gibt Energie und Selbstvertrauen. Man fühlt sich dann auch wohler und es gibt auch keinen Grund für Schuldgefühle, weil man sich auch mal etwas „nimmt“. Sich selbst zu verwöhnen kann der erste Schritt für ein besseres neues Jahr sein.

5. Bleiben Sie in Bewegung

Wir alle wissen, wie gut Sport tun kann, darum sollten wir uns mehr bewegen. Sie müssen ja nicht gleich beim Berlinmarathon starten: Einfach mal vom Schreibtisch aufstehen und eine Runde um den Block drehen, ein bisschen Fahrrad fahren oder abends eine halbe Stunde spazieren gehen. Es geht darum, öfter draußen zu sein, andere Dinge als die Arbeit zu sehen und die Routine zu durchbrechen. 

6. Guter Nachtschlaf

Schlaf ist eines unserer wichtigsten Bedürfnisse. Wer nicht gut genug oder ausreichend lang schläft, wird dies auch an seiner Gesundheit und dem Wohlbefinden merken.

Falls Sie auch unter Schlafproblemen leiden, probieren Sie doch mal diese Tipps:

  • Gehen Sie immer zur selben Zeit ins Bett, auch am Wochenende.
  • Sorgen Sie für Dunkelheit im Schlafzimmer, nutzen Sie schwarze Vorhänge wenn nötig.
  • Halten Sie das Schlafzimmer gut temperiert, am besten zwischen 15° C und 18° C.
  • Sanfte Hintergrundgeräusche wie leichte Musik oder Aufnahmen von Regenschauern können jene Geräusche übertünchen, die einen vom Schlaf abhalten, so wie Autolärm oder Vogelgezwitscher im Sommer
  • Schalten Sie alle Bildschirme ein bis zwei Stunden vor dem Schlafengehen aus. Durch das von den Geräten ausgesandte blaue Licht wird unsere Melaninproduktion gestört - ein Schlafhormon, das in unserem Gehirn produziert wird.
  • Falls Sie sich viele Sorgen machen oder Ängste haben, kann die Bachblütenmischung Nr. 87 Ihnen helfen, innerlich ausgeglichener und ruhiger zu werden.

7. Lassen Sie sich nicht von der Routine einnehmen

Haben Sie das Gefühl, Sie wären beruflich oder privat in einer Sackgasse gelandet? Sie hetzen durchs Leben aber finden kaum noch Freude an Dingen, die Ihnen normalerweise Spaß machen? Achten Sie auf Ihren Tagesablauf und reduzieren Sie all jene Sachen, die Sie herunterziehen oder Ihre Energie rauben. Wie das alte Sprichwort sagt: Das Leben ist keine Generalprobe. Wenn Ihnen etwas nicht mehr gefällt, dann lassen Sie es einfach sein und probieren Sie etwas Neues aus!


Quellen:

https://www.mindforlife.org/nice-persons-guide-becoming-assertive/

https://www.mentalhealth.org.uk/publications/doing-good-does-you-good/health-benefits-altruim

https://www.nhs.uk/oneyou/every-mind-matters/sleep/

Verfasser: Tom Vermeersch ()

Tom Vermeersch

Tom Vermeersch ist ein staatlich anerkannter Psychologe und Bachblütenexperte mit über 30 Jahren Erfahrung.

Weitere Artikel

Wann man lieber „Nein!“ sagen sollte

Oft ist es schwer, etwas abzulehnen, doch manche Menschen machen das nie. Also wann sollte man lieber „Nein!“ sagen und wann nicht?

Wie man Narzissten widersteht

Ob es um den eigenen Partner geht oder um einen Mitbewohner: Das Zusammenleben mit Narzissten kann sehr herausfordernd sein. Kann man das nicht besser machen? Oder sollte man lieber das Weite suchen?

Fehler als Elternteil

Können wir wirklich aus unseren Fehlern lernen und eine starke, gesunde emotionale Bindung mit unseren Kindern entwickeln? Um ein paar Problemfelder zu identifizieren, haben wir eine Zusammenstellung der häufigsten Fehler von Eltern erstellt.

6 Gründe für die Schulprobleme Ihres Kindes

Als Eltern machen wir uns um die Zensuren unserer Kinder mindestens genauso große Sorgen wie unsere Kinder selbst! Kommt das Kind mit schlechten Noten nach Hause, suchen wir nach Gründen und Möglichkeiten, wie wir helfen können.

Beurteilen und stigmatisieren wir zu schnell?

Heutzutage scheint Jede/r irgendein mentales Leiden oder Lernprobleme zu haben. Doch sind wir vielleicht zu schnell mit unseren Urteilen – oder sind wir einfach nur wachsamer gegenüber solchen Problemen geworden? Dieser Artikel soll auf einige dieser Aspekte eingehen.

Warum es für Veränderungen niemals zu spät ist

Oft denken die Leute, dieses wäre nichts für sie oder sie seien nicht gut genug für jenes. Dabei ist es nie zu spät, sich zu verändern. Hier mehr erfahren!

10 Tipps um das Beste aus jedem Tag zu machen

In unserem Alltag bekommen wir manchmal gar nicht mit, wie die Tage und Nächte verrinnen. Doch ist das Leben keine Generalprobe!

Die 5 sinnlosesten Gründe, um an sich selbst zu zweifeln

Es passiert uns immer wieder: wir zweifeln an uns selbst. Wir machen uns Sorgen um Entscheidungen und um die Zukunft und was diese bringen mag. Manchmal haben wir einfach das Gefühl, nicht gut genug zu sein.

Fakt oder Fiktion? Ist das wirklich gesund?

Es gibt so viele widersprüchliche Empfehlungen zur Gesundheit, die einen verwirren. Einmal wird gesagt, Butter sei ungesund und Margarine sei besser. Im nächsten Jahr soll es dann plötzlich umgekehrt sein. In einem Artikel wird geschrieben, Joggen sei ungesund für die Gelenke. Im nächsten Artikel steht dann, es sei vielmehr sehr gesund, da es die Knochen stärken würde.

6 Lebensmittel, die Ihre Ängste reduzieren können

Diese 6 Lebensmittel enthalten Substanzen, die dabei helfen, Ängste zu bekämpfen. Wollen Sie mehr erfahren? Klicken Sie hier, um den ganzen Artikel zu lesen.

Machen wir das Jahr 2021 besser als das aktuelle!

Machen wir das Jahr 2021 besser als das aktuelle!
Machen wir das Jahr 2021 besser als das aktuelle!

Für viele Menschen war 2020 eines der schlimmsten Jahre überhaupt. Durch die COVID-19-Pandemie und den damit verbundenen sozialen Unfrieden wurde unser Leben so stark verändert, wie wir es bis vor kurzem kaum noch gedacht hätten. Und auch im Januar 2021 werden wir noch einige Herausforderungen vor uns haben. Kann das Jahr 2021 denn besser werden?

Um sich in stressigen Zeiten emotionale Unterstützung holen zu können, hilft der Bachblüten Supermix 5. In ihm ist eine spezielle Auswahl an Bachblütenessenzen enthalten, die verschiedene Probleme wie Schlaflosigkeit, Ängste und Panikattacken lindern können. Es macht natürlich keinen Sinn, sich über Dinge den Kopf zu zerbrechen, die man eh nicht beeinflussen kann. Doch es gibt viele Dinge, die Sie verändern können, damit das Jahr 2021 für Sie besser läuft. Hier sind ein paar Ideen dazu:

persönliche bachblütenmischung

Persönliche Bachblütenmischung :

  • Persönliche Zusammenstellung
  • Abgestimmt auf Ihren Charakter
  • Durch Tom Vermeersch persönlich ausgewählte Bachblüten
Entdecken Sie, wie die Persönliche Bachblütenmischung - Wizard helfen kann

1. Werden Sie durchsetzungsfähiger und lernen Sie, „Nein!“ zu sagen

Sich besser bei Familie, Freunden und Kollegen durchsetzen zu können, ist sicher eines der mutigsten Vorhaben. Wer anderen Menschen Grenzen aufzeigt, macht sich damit nicht nur Freunde. Doch Freunde und Familie werden das verstehen und akzeptieren können. Dabei könnten Sie vor allem auf folgende Dinge achten, wenn es darum geht, etwas abzulehnen:

  • Unhöflicher oder unangemessener Ton
  • Keine Zeit für die gewünschten Aufgaben zu haben
  • Sachen, welche einem gesundheitlich nicht gut tun oder das Selbstbild untergraben
  • Sich mit anderen um das beste Auto, die schönste Kleidung oder das teuerste Haus zu messen
  • Nicht schweigen, wenn man unberechtigt oder unfair kritisiert wird

2. Schreiben Sie Ihre Vorsätze auf

Viele von uns machen sich Vorsätze fürs neue Jahr, und das nur in bester Absicht. Die meisten dieser Vorsätze sind schon Ende Januar oft nur Makulatur. Wenn Sie sich Ihre Vorsätze aufschreiben, können Sie sich besser daran halten. Und Sie sollten mit Ihren Mitmenschen darüber reden! Wir sind alle soziale Wesen und hängen an den Meinungen der anderen. Wenn man anderen von seinen Vorsätzen erzählt, hält man sicher eher an sie.

3. Tun Sie Gutes

Versuchen Sie, mindestens einmal im Monat etwas Gutes zu tun. Vermutlich helfen Sie ohnehin schon oft anderen Menschen, doch Sie sollten sich auch etwas ganz Konkretes vornehmen. Es muss nicht teuer oder besonders aufwendig sein – auch Kleinigkeiten wie Babysitten, einkaufen für die ältere Nachbarin oder ihr im Garten helfen, eine Spende geben – all das reicht schon aus. Damit hilft man nicht nur anderen, sondern tut auch was für sein Selbstbild und seine Stimmung.

4. Verwöhnen Sie sich

Bei allem sollten Sie auch auf sich selbst achten. Gönnen Sie sich auch mal etwas, vielleicht einmal im Monat, egal ob es eine Schönheitskur, ein Buch, ein Tag im Spa oder eine Tafel Schokolade ist. Es ist wichtig, etwas für sich selbst zu tun, das gibt Energie und Selbstvertrauen. Man fühlt sich dann auch wohler und es gibt auch keinen Grund für Schuldgefühle, weil man sich auch mal etwas „nimmt“. Sich selbst zu verwöhnen kann der erste Schritt für ein besseres neues Jahr sein.

5. Bleiben Sie in Bewegung

Wir alle wissen, wie gut Sport tun kann, darum sollten wir uns mehr bewegen. Sie müssen ja nicht gleich beim Berlinmarathon starten: Einfach mal vom Schreibtisch aufstehen und eine Runde um den Block drehen, ein bisschen Fahrrad fahren oder abends eine halbe Stunde spazieren gehen. Es geht darum, öfter draußen zu sein, andere Dinge als die Arbeit zu sehen und die Routine zu durchbrechen. 

6. Guter Nachtschlaf

Schlaf ist eines unserer wichtigsten Bedürfnisse. Wer nicht gut genug oder ausreichend lang schläft, wird dies auch an seiner Gesundheit und dem Wohlbefinden merken.

Falls Sie auch unter Schlafproblemen leiden, probieren Sie doch mal diese Tipps:

  • Gehen Sie immer zur selben Zeit ins Bett, auch am Wochenende.
  • Sorgen Sie für Dunkelheit im Schlafzimmer, nutzen Sie schwarze Vorhänge wenn nötig.
  • Halten Sie das Schlafzimmer gut temperiert, am besten zwischen 15° C und 18° C.
  • Sanfte Hintergrundgeräusche wie leichte Musik oder Aufnahmen von Regenschauern können jene Geräusche übertünchen, die einen vom Schlaf abhalten, so wie Autolärm oder Vogelgezwitscher im Sommer
  • Schalten Sie alle Bildschirme ein bis zwei Stunden vor dem Schlafengehen aus. Durch das von den Geräten ausgesandte blaue Licht wird unsere Melaninproduktion gestört - ein Schlafhormon, das in unserem Gehirn produziert wird.
  • Falls Sie sich viele Sorgen machen oder Ängste haben, kann die Bachblütenmischung Nr. 87 Ihnen helfen, innerlich ausgeglichener und ruhiger zu werden.

7. Lassen Sie sich nicht von der Routine einnehmen

Haben Sie das Gefühl, Sie wären beruflich oder privat in einer Sackgasse gelandet? Sie hetzen durchs Leben aber finden kaum noch Freude an Dingen, die Ihnen normalerweise Spaß machen? Achten Sie auf Ihren Tagesablauf und reduzieren Sie all jene Sachen, die Sie herunterziehen oder Ihre Energie rauben. Wie das alte Sprichwort sagt: Das Leben ist keine Generalprobe. Wenn Ihnen etwas nicht mehr gefällt, dann lassen Sie es einfach sein und probieren Sie etwas Neues aus!


Quellen:

https://www.mindforlife.org/nice-persons-guide-becoming-assertive/

https://www.mentalhealth.org.uk/publications/doing-good-does-you-good/health-benefits-altruim

https://www.nhs.uk/oneyou/every-mind-matters/sleep/


Marie Pure

Weitere Artikel


Wann man lieber „Nein!“ sagen sollte

Wann man lieber „Nein!“ sagen sollte

Oft ist es schwer, etwas abzulehnen, doch manche Menschen machen das nie. Also wann sollte man lieber „Nein!“ sagen und wann nicht?

Den vollständigen Artikel lesen

Wie man Narzissten widersteht

Wie man Narzissten widersteht

Ob es um den eigenen Partner geht oder um einen Mitbewohner: Das Zusammenleben mit Narzissten kann sehr herausfordernd sein. Kann man das nicht besser machen? Oder sollte man lieber das Weite suchen?

Den vollständigen Artikel lesen

Fehler als Elternteil

Fehler als Elternteil

Können wir wirklich aus unseren Fehlern lernen und eine starke, gesunde emotionale Bindung mit unseren Kindern entwickeln? Um ein paar Problemfelder zu identifizieren, haben wir eine Zusammenstellung der häufigsten Fehler von Eltern erstellt.

Den vollständigen Artikel lesen

7 Gründe für die Schulprobleme Ihres Kindes

6 Gründe für die Schulprobleme Ihres Kindes

Als Eltern machen wir uns um die Zensuren unserer Kinder mindestens genauso große Sorgen wie unsere Kinder selbst! Kommt das Kind mit schlechten Noten nach Hause, suchen wir nach Gründen und Möglichkeiten, wie wir helfen können.

Den vollständigen Artikel lesen

Beurteilen und stigmatisieren wir zu schnell

Beurteilen und stigmatisieren wir zu schnell?

Heutzutage scheint Jede/r irgendein mentales Leiden oder Lernprobleme zu haben. Doch sind wir vielleicht zu schnell mit unseren Urteilen – oder sind wir einfach nur wachsamer gegenüber solchen Problemen geworden? Dieser Artikel soll auf einige dieser Aspekte eingehen.

Den vollständigen Artikel lesen

Warum es für Veränderungen niemals zu spät ist

Warum es für Veränderungen niemals zu spät ist

Oft denken die Leute, dieses wäre nichts für sie oder sie seien nicht gut genug für jenes. Dabei ist es nie zu spät, sich zu verändern. Hier mehr erfahren!

Den vollständigen Artikel lesen

10 Tipps um das Beste aus jedem Tag zu machen

10 Tipps um das Beste aus jedem Tag zu machen

In unserem Alltag bekommen wir manchmal gar nicht mit, wie die Tage und Nächte verrinnen. Doch ist das Leben keine Generalprobe!

Den vollständigen Artikel lesen

Die 5 sinnlosesten Gründe, um an sich selbst zu zweifeln

Die 5 sinnlosesten Gründe, um an sich selbst zu zweifeln

Es passiert uns immer wieder: wir zweifeln an uns selbst. Wir machen uns Sorgen um Entscheidungen und um die Zukunft und was diese bringen mag. Manchmal haben wir einfach das Gefühl, nicht gut genug zu sein.

Den vollständigen Artikel lesen

Fakt oder Fiktion Ist das wirklich gesund

Fakt oder Fiktion? Ist das wirklich gesund?

Es gibt so viele widersprüchliche Empfehlungen zur Gesundheit, die einen verwirren. Einmal wird gesagt, Butter sei ungesund und Margarine sei besser. Im nächsten Jahr soll es dann plötzlich umgekehrt sein. In einem Artikel wird geschrieben, Joggen sei ungesund für die Gelenke. Im nächsten Artikel steht dann, es sei vielmehr sehr gesund, da es die Knochen stärken würde.

Den vollständigen Artikel lesen

Avocado

6 Lebensmittel, die Ihre Ängste reduzieren können

Diese 6 Lebensmittel enthalten Substanzen, die dabei helfen, Ängste zu bekämpfen. Wollen Sie mehr erfahren? Klicken Sie hier, um den ganzen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten sind kein Medikament sondern harmlose Pflanzenextrakte, die man nimmt, um die Gesundheit zu stärken.

© 2024 Mariepure - Webdesign Publi4u

Lassen Sie sich kostenlos beraten

Sind Sie sich nicht sicher, welche Bachblüten Ihnen helfen können? Schreiben Sie einfach an Tom Vermeersch und erhalten Sie kostenlos eine persönliche Beratung.

tom vermeersch
Tom Vermeersch

Ja, ich möchte mich kostenlos beraten lassen

Nein danke, ich finde mich selbst zurecht