12 einfache Methoden um gemocht zu werden

12 einfache Methoden um gemocht zu werden
12 einfache Methoden um gemocht zu werden

Haben Sie auch schon bemerkt, dass manche Leute einfach sofort beliebt sind? Viele glauben, das liege an angeborenen Dingen wie gutes Aussehen, Talent oder sozialen Kompetenzen. Doch das ist ein Missverständnis. Es liegt an Ihnen selbst, ob die anderen Menschen Sie mögen, und dabei geht es vor allem um Selbstvertrauen, Selbstgewissheit und emotionale Intelligenz. Das können Sie tun, um bei anderen Menschen beliebter zu sein:

1. Bleiben Sie sich treu

Wenn Menschen merken, dass Sie echt und ehrlich sind, wird man Sie mögen. Menschen mögen andere Menschen, denen sie vertrauen können. Es ist eine ständige Herausforderung zu erkennen, ob jemand etwas vorspielt oder sich selbst treu ist. Merken Ihre Mitmenschen, dass Sie ihnen nichts vormachen, dann werden sie Sie mögen und sich zu Ihnen hingezogen fühlen.

Also seien Sie einfach Sie selbst! Um Ihrem Selbstvertrauen einen Schub zu geben, kann die Bachblütenmischung Nr. 44 helfen, stärker an sich selbst zu glauben und sich wohler in seiner Haut zu fühlen. Konzentrieren Sie sich auf die Dinge, die Ihnen Spaß machen und die Sie glücklich machen. Man wirkt dann viel attraktiver und liebenswerter als wenn man versucht, jemand anderes zu sein. Und falls Sie merken, dass manche Leute Sie nicht leiden können: Pech gehabt! Denn es kommt auf jene Menschen an, die Sie so mögen wie Sie sind.

persönliche bachblütenmischung

Persönliche Bachblütenmischung :

  • Persönliche Zusammenstellung
  • Abgestimmt auf Ihren Charakter
  • Durch Tom Vermeersch persönlich ausgewählte Bachblüten
Entdecken Sie, wie die Persönliche Bachblütenmischung - Wizard helfen kann

2. Reden Sie mehr

Beliebte Menschen reden viel. Man muss sich nie fragen, was diese Leute denken, denn sie werden es einem im Detail erzählen, was für die Mitmenschen oft entlastend ist. Wer introvertiert ist, schreibt vielleicht lieber E-Mails oder Nachrichten, um seine Gedanken auszudrücken. Auch wenn Sie nicht gerade ein  Kommunikationsexperte sind, mehr zu reden kann jeder lernen.

3. Hören Sie gut zu

Wer viel redet, ist oft beliebt – das stimmt. Doch aufmerksam zuzuhören ist mindestens genauso wichtig. Wenn Sie ein Gespräch führen, dann sprechen Sie, fragen Sie und geben Sie dann auch Zeit zum antworten. Wenn man ernsthaft zuhört und wirklich mehr von den anderen erfahren möchte, ist man auch beliebter.

4. Fragen Sie nach Rat oder Hilfe

Menschen mögen es, wenn sie um Rat gefragt werden. Wenn Sie eine Person um deren Hilfe bitten, wird diese Person Sie eher mögen, da es die meisten Menschen genießen, anderen die richtige Antwort geben zu können.

5. Tun Sie nicht allwissend

Niemand mag Besserwisser. Einer der Gründe ist, dass wenn jemand den Eindruck vermittelt, er wisse alles, er niemals andere um Hilfe oder Rat bitten würde. Das ist deshalb problematisch, weil Menschen gerne hilfsbereit sind – wie oben beschrieben. Besserwisser wirken oft arrogant und übertrieben stolz, und das macht unbeliebt.

6. Helfen Sie anderen ohne Vorbedingungen

Denken Sie an jene Menschen, die Sie gerne mögen. Es sind wahrscheinlich dieselben Menschen, die Ihnen bei Computerproblemen helfen oder Ihre Texte kurz vor Abgabe gegenlesen. Doch passen Sie auf: Wenn andere Menschen den Eindruck gewinnen, Sie würden nur helfen, um eigene Ziele zu erreichen oder die anderen zu manipulieren, dann kommt das nicht gut an, da man Sie als unecht wahrnimmt.

7. Kümmern Sie sich um andere

Ist es möglich, Fürsorge zu lernen? Selbstlos zu sein ist nicht immer leicht, gerade im Zeitalter der sozialen Medien, wo alles so individuell wie möglich sein muss. Sie sollten sich trotzdem ab und zu zurücknehmen, Ihre eigenen Ziele hinten anstellen und anderen helfen. Wenn Sie das ehrlich und konsequent tun, dann werden die anderen Sie eher mögen.

8. Zeigen Sie Humor

Es ist schwer vorstellbar, jemanden nicht zu mögen, der das Leben nicht so ernst nimmt und Probleme hemdsärmelig angeht. Oft sind jene Menschen besonders beliebt, die andere zum Lachen bringen. Vielleicht sind Sie nicht gerade die Spaßrakete, doch das macht nichts. Vielmehr solle man andere Menschen wissen lassen, dass man nicht alles so ernst nimmt, auch die lustigen Seiten des Lebens kennt sowie gerne und häufig lacht. Sie werden merken, dass die anderen Menschen Sie dann mehr mögen werden.

9. Schwimmen Sie mit dem Strom

Die beliebtesten Menschen lockern oft die Stimmung auf, lassen die eigenen Probleme im Hintergrund und konzentrieren sich eher auf das große Ganze. Seine eigenen Sorgen zu ernst zu nehmen, ist eine selbstgerechte Haltung. Wer stattdessen lieber mit dem Strom schwimmt, ist oft beliebter.

10. Seien Sie nicht zu fordernd

Beliebte Menschen sind oft flexibel und stellen nicht zu hohe Ansprüche. Sie mögen alle Arten von Musik, gehen in jedes beliebige Restaurant. Dadurch ordnen sich diese Menschen den Wünschen anderer unter und machen keinen großen Aufriss. Durch diese leichtfertige Art mag man solche Menschen mehr. Doch passen Sie auf: Wenn Sie es damit übertreiben, nimmt Sie keiner mehr ernst.

11. Machen Sie anderen Komplimente

Sprechen Sie über andere in positiven Worten. Es gibt ein psychologisches Phänomen, bei dem die Mitmenschen ein Lob, das sie erhalten, auf die lobende Person übertragen. Wenn Sie andere als „freundlich“, „hilfsbereit“ oder „herzlich“ bezeichnen, rechnet man Ihnen diese Attribute selber zu. Forscher haben herausgefunden, dass dieser Effekt auch dann auftritt, wenn man die lobende Person eigentlich gar nicht mit diesen Worten beschreiben würde.

12. Geben Sie Ihre Schwächen zu

Zwar ist es wichtig, sich nie als Opfer darzustellen. Doch wenn Sie anderen gegenüber zugeben, dass Sie vor einer Herausforderung stehen und Hilfe benötigen könnten, dann wird man positiv darauf reagieren. Man wird Ihre Schwächen ohnehin erkennen. Wenn Sie diese aber offen zugeben, wird man Sie mehr mögen.


Quellen:

https://www.businessinsider.com/how-to-be-more-likable-2017-12

https://www.forbes.com/sites/briannawiest/2018/12/11/how-to-be-the-most-likable-person-in-the-room/


Marie Pure

Weitere Artikel


Eine Depression verstecken Finden Sie heraus, ob das jemand tut, den Sie kennen – oder Sie selbst

Eine Depression verstecken: Finden Sie heraus, ob das jemand tut, den Sie kennen – oder Sie selbst

Es ist nicht immer leicht zu sagen, ob jemand unter Depressionen leidet. Während manche Anzeichen wie Traurigkeit, Pessimismus und soziale Isolation einfach zu erkennen sind, sind andere Symptome weniger eindeutig. Und manche Menschen sind sehr gut darin, ihre Depression zu verstecken – sogar vor sich selbst!

Den vollständigen Artikel lesen

Gelingt es Ihnen, zu akzeptieren, was Sie ohnehin nicht ändern können

Gelingt es Ihnen, zu akzeptieren, was Sie ohnehin nicht ändern können?

Ob eine Beziehung scheitert oder Sie Ihren Job verlieren: Sie geraten in einen Strudel aus negativen Gedanken und Leid. Wie gut gelingt es Ihnen, die Enttäuschung abzulegen und jene Dinge loszulassen, die Sie ohnehin nicht ändern können? Machen Sie unseren Test und finden Sie es heraus!

Den vollständigen Artikel lesen

Avocado

6 Lebensmittel, die Ihre Ängste reduzieren können

Diese 6 Lebensmittel enthalten Substanzen, die dabei helfen, Ängste zu bekämpfen. Wollen Sie mehr erfahren? Klicken Sie hier, um den ganzen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen

Warum sind Sie nicht der die Beste

Warum sind Sie nicht der/die Beste?

Welche Ziele haben Sie im Leben? Möchten Sie reich sein, Spitzenfußballer/in werden, gute Eltern oder Premierminister/in? Wie gut auch immer Sie Ihr Leben planen, früher oder später werden Sie mit Hindernissen zu kämpfen haben, um Ihre Ziele zu erreichen.

Den vollständigen Artikel lesen

Haben Sie schon mal an Yoga gedacht

Haben Sie schon mal an Yoga gedacht? Die Vorteile davon, Yoga zu machen

Schon mal an Yoga gedacht? Yoga zu machen hat viele Vorteile. Es hat einen ganzheitlichen Ansatz, von dem Sie körperlich, emotional und mental profitieren.

Den vollständigen Artikel lesen

Müssen Sie zuviel müssen

Müssen Sie zuviel müssen?

Irrationale Bewertungsmuster, wie sie vom US-amerikanischen Psychotherapeuten Albert Ellis in den Fünfzigerjahren des vergangenen Jahrhunderts beschrieben worden sind, werden gerade in schwierigen Lebensphasen automatisch aktiviert. 

Den vollständigen Artikel lesen

Sind Sie ausreichend belastbar Machen Sie den Test!

Sind Sie ausreichend belastbar? Machen Sie den Test!

Sind Sie genügend belastbar, um der Welt standzuhalten? Machen Sie unseren Test und finden Sie heraus, wie sehr Sie belastbar sind. Lesen Sie auch unsere Tipps, wie man mental belastbarer werden kann.

Den vollständigen Artikel lesen

Wie man Sie mehr wertschätzt

Wie man Sie mehr wertschätzt

Sie fühlen sich, als nehmen alle anderen Sie als selbstverständlich an? Ob Sie nachts noch an der Präsentation sitzen oder Ihrem Partner bzw. Ihrer Partnerin ein großes Geburtstagsessen organisieren – Es ist schön, wenn andere die Bemühungen schätzen können. Doch was ist, wenn es niemand wirklich merkt, dann fühlt man sich zu wenig wertgeschätzt.

Den vollständigen Artikel lesen

Woran man erkennt, ob ein Kind unglücklich ist

Woran man erkennt, ob ein Kind unglücklich ist

Nach Zahlen der Weltgesundheitsorganisation WHO leiden etwa 260 Millionen Menschen weltweit an Depressionen. Das betrifft nicht nur Erwachsene, auch Kinder und sogar Kleinkinder im Alter von drei oder vier Jahren können betroffen sein.

Den vollständigen Artikel lesen

Wann man lieber „Nein!“ sagen sollte

Wann man lieber „Nein!“ sagen sollte

Oft ist es schwer, etwas abzulehnen, doch manche Menschen machen das nie. Also wann sollte man lieber „Nein!“ sagen und wann nicht?

Den vollständigen Artikel lesen

Lassen Sie sich kostenlos beraten

Sind Sie sich nicht sicher, welche Bachblüten Ihnen helfen können? Schreiben Sie einfach an Tom Vermeersch und erhalten Sie kostenlos eine persönliche Beratung.

tom vermeersch
Tom Vermeersch

Ja, ich möchte mich kostenlos beraten lassen

Nein danke, ich finde mich selbst zurecht