Mit Bachblütentropfen sind Sie immer auf der richtigen Seite

Mit Bachblütentropfen sind Sie immer auf der richtigen Seite

Bachblütentropfen sind ein altes Heilmittel, das in den letzten Jahren wieder verstärkt in Mode gekommen ist. Gerade Freunde der natürlichen Heilmittel, die auch schon früher Omas Rezepte bevorzugt haben, entdecken Bachblütentropfen neu für sich.

Doch was genau sind Bachblütentropfen? Bei Bachblütentropfen handelt es sich um spezielle Tropfen, die vom Erfinder und Entdecker der Bachblüten, dem englischen Arzt Dr. Bach, erfunden wurden. Er fand heraus, dass man verschiedene Teile von Pflanzen und Bäumen verwenden kann, um psychische Probleme zu lindern.

Insgesamt 38 Bachblüten hat Dr. Bach entdeckt, deren Tropfen man auch untereinander kombinieren kann. So erfand er beispielsweise die Bachblüten Rescue Tropfen, in denen 5 Bachblüten miteinander kombiniert werden. Dies war die erste bekannte Bachblütenmischung. Heutzutage gibt es viele Bachblütenmischungen für unterschiedliche seelische Probleme.

Das Anwendungsgebiet von Bachblütentropfen ist daher groß. Man kann durch Bachblüten Emotionen wie Ängste, Schuldgefühle, Depressionen, Störungen des Selbstbewusstseins und viele weitere Probleme behandeln. Bachblüten wirken langsam und allmählich und sind daher besonders gut verträglich für den Körper, auch weil sie keine Nebenwirkungen haben. 

Die Einnahme von Bachblütentropfen ist kinderleicht: Die bekannteste Methode ist die Wasserglasmethode. Diese wurde schon damals von Dr. Bach empfohlen und ist heute immer noch verbreitet. Man gibt 4 Tropfen der gewählten Bachblütentropfen in ein Glas Wasser, rührt um und trinkt langsam aus. Einfacher geht es wohl kaum! Natürlich kann man die Bachblütentropfen auch in einem anderen Getränk wie beispielsweise Orangensaft, Cola oder Milch auflösen. Manche konsumieren ihre Bachblütentropfen auch mit dem allmorgendlichen Kaffee. Der Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Man sollte nur darauf achten, die Tagesdosis von 6 Mal 4 Tropfen täglich einzuhalten.

Bachblütentropfen lassen sich auch bei Kindern anwenden. Es gibt spezielle Bachblütenmischungen, die einen geringeren Anteil an Alkohol enthalten, weshalb man sie auch ohne Angst Kindern geben kann.

Sprechen Sie am besten mit Ihrem Hausarzt oder dem behandelnden Bachblütentherapeuten darüber, welche Bachblütenmischung am besten geeignet ist. Denn angesichts der großen Auswahl an Bachblüten und Bachblütenmischungen ist es wichtig, sich vor dem Beginn einer Bachblütentherapie umfassend qualifiziert beraten zu lassen. So kann man sicherstellen, dass die Behandlung mit Bachblütentropfen auch wirklich zum Erfolg führt.

Immer mehr Menschen setzen bereits erfolgreich auf die schonende und verträgliche Behandlung mit Bachblütentropfen. Im Internet kursieren viele Erfahrungsberichte von Leuten, denen Bachblüten gut geholfen haben. Bachblütentropfen sind also durchaus eine Alternative zu pharmazeutischen Produkten, wenn es um die Behandlung von seelischen Leiden und Problemen geht.

 

Teilen
Marie Pure

Weitere Artikel


Bachblüten kaufen: Welche Bachblüte darf es denn sein?

Bachblüten kaufen: Welche Bachblüte darf es denn sein?

Bachblüten kaufen war noch nie so einfach wie es in der heutigen Zeit ist. Mittlerweile gibt es massenweise Anbieter im Internet, Shops in Städten und sogar in Apotheken kann man leicht Bachblüten kaufen.

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten: Eine ganz natürliche Medizin

Bachblüten: Eine ganz natürliche Medizin

Bachblüten helfen Menschen mit Kraft und Energie, die aus der Natur stammt. Schon viele Jahre bevor chemisch erstellte Wirkstoffe in der Medizin in großem Rahmen eingesetzt wurden,....

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten machen gute Laune

Bachblüten machen gute Laune

Bachblüten können ihre Anwendung finden, um wieder bessere oder einfach gute Laune zu haben. Wenn man unter regelmäßiger Anspannung steht,...

Den vollständigen Artikel lesen

Vorsicht beim Import von Bachblüten

Vorsicht beim Import von Bachblüten

Der Import von Bachblüten aus fernen Ländern birgt stets ein Risiko. Das kennt man auch schon von anderen Produkten und bei Bachblüten ist es ähnlich.

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten Wirkung: Aspen gegen Ängste

Bachblüten Wirkung: Aspen gegen Ängste

Bachblüten werden in erster Linie dazu verwendet, bei den Patienten seelische Unausgewogenheiten auszugleichen und wieder in die richtige Balance zu bringen.

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblütenmischung - ein Wundermittel für jede Krankheit?

Bachblütenmischung - ein Wundermittel für jede Krankheit?

Eine Bachblütenmischung kann man sich heutzutage nahezu überall besorgen, ob nun im Internet (z.B. auf www.bachblueteninformation.de ) oder in einem Geschäft.

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten Anwendung: Welche Möglichkeiten haben Patienten?

Bachblüten Anwendung: Welche Möglichkeiten haben Patienten?

Bei der Bachblüten Anwendung wollen die Patienten natürlich alles richtig machen und oft haben sie Angst Fehler zu machen.

Den vollständigen Artikel lesen

Original Bachblüten für Künstler? Können diese helfen?

Original Bachblüten für Künstler? Können diese helfen?

Sie sind Künstler und haben oft die typischen Symptome, die ein Künstler eben so hat. Dann wird Ihnen dieser Artikel bestimmt ein wenig helfen, da er sich mit der Frage befasst,....

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten Wirkung: Für wen eignet sich Chicory?

Bachblüten Wirkung: Für wen eignet sich Chicory?

Es gibt insgesamt 38 Bachblüten, die alle für verschiedene Zustände geeignet sind. Dieser Artikel behandelt die Bachblüten Wirkung von Chicory.

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten Globuli: Was ist anders?

Bachblüten Globuli: Was ist anders?

Bachblüten Globuli sind die neueste Entwicklung der alt bekannten Bachblüten. Schon 1930 befasste sich damals der englische Arzt Dr. Edward Bach mit der heilenden Kraft,....

Den vollständigen Artikel lesen