Eine Depression verstecken: Finden Sie heraus, ob das jemand tut, den Sie kennen – oder Sie selbst

Eine Depression verstecken: Finden Sie heraus, ob das jemand tut, den Sie kennen – oder Sie selbst
Eine Depression verstecken Finden Sie heraus, ob das jemand tut, den Sie kennen – oder Sie selbst

Es ist nicht immer leicht zu sagen, ob jemand unter Depressionen leidet. Während manche Anzeichen wie Traurigkeit, Pessimismus und soziale Isolation einfach zu erkennen sind, sind andere Symptome weniger eindeutig. Und manche Menschen sind sehr gut darin, ihre Depression zu verstecken – sogar vor sich selbst! Im Folgenden werfen wir einen Blick auf die möglichen Anzeichen einer verborgenen Depression.

Änderung im Essverhalten und Gewichtsveränderung

Sich mehr Sorgen als nötig zu machen kann auf eine versteckte Depression hindeuten. Manche Leute verlieren dann den Appetit aufgrund schlechter Laune, während andere dann erst recht mehr essen als sonst. Änderungen im Essverhalten können zu Gewichtszunahme oder zum Verlust von Körpergewicht führen, und ein stark verändertes Äußeres kann das Selbstbild der Betroffenen stark beeinträchtigen.

Die Bachblütenmischung Nr. 61 kann sehr hilfreich sein, wenn man unter Appetitverlust leidet.

persönliche bachblütenmischung

Persönliche Bachblütenmischung :

  • Persönliche Zusammenstellung
  • Abgestimmt auf Ihren Charakter
  • Durch Tom Vermeersch persönlich ausgewählte Bachblüten
Entdecken Sie, wie die Persönliche Bachblütenmischung - Wizard helfen kann
 

Schlaflosigkeit und Probleme aus dem Bett zu kommen

Schlaf ist essenziell für eine gute mentale Gesundheit. Durch Schlaflosigkeit kann sich das Risiko von Depressionen verzehnfachen. Oft haben die Betroffenen Probleme mit dem Einschlafen, und durch den Schlafmangel verschlimmert sich die Depression. Doch auch zu viel Schlaf und länger im Bett liegen als nötig kann ein Hinweis auf eine versteckte Depression sein. Achten Sie also immer auf Veränderungen im Schlafverhalten.

Alkohol- oder Drogenmissbrauch

Wer unter einer versteckten Depression leidet, erlebt öfters Gefühle der Einsamkeit, Traurigkeit oder Hoffnungslosigkeit, denen dann nicht selten mit Alkohol- oder Drogenmissbrauch begegnet wird. Jeder Fünfte von Ängsten oder Depressionen Betroffene leidet unter Drogen – oder Alkoholproblemen. Umgekehrt leidet auch ein hoher Anteil derjenigen, die unter Alkohol- oder Drogenmissbrauch leiden, außerdem noch unter mentalen gesundheitlichen Problemen.

Müdigkeit

Jeder von uns ist mal müde, doch eine extreme Müdigkeit ist ein häufiges Anzeichen von Depressionen.

Schlechte Konzentrationsfähigkeit

Wenn Sie merken, dass jemand einem Gespräch nicht mehr folgen kann, oder ständig nach Wörtern sucht, kann das auf einen Mangel an Konzentrationsfähigkeit hinweisen. Das ist ein verbreitetes Anzeichen von Depressionen, aber es kann auch auf andere gesundheitliche Probleme hindeuten.

Vorgetäuschte Fröhlichkeit

Eine versteckte Depression wird oft als lächelnde Depression bezeichnet, da die Betroffenen sich oft hinter einem Lächeln verstecken, wenn sie in Gesellschaft sind. Dennoch wird die Maske manchmal fallen, und dann merkt man die Anzeichen von Einsamkeit, Traurigkeit oder Pessimismus.

Mangelndes Interesse an Hobbys

Ein abnehmendes Interesse an Hobbys oder anderen Aktivitäten, die man normalerweise gerne mag, ist meist eines der ersten Anzeichen einer versteckten Depression.

Körperliche Gesundheitsprobleme

Während Depressionen eine mentale Erkrankung sind, können sie sich auch auf die allgemeine, körperliche Gesundheit auswirken. So wie Müdigkeit oder Gewichtsprobleme, können auch andere Symptome wie chronische Schmerzen, Verdauungsprobleme, Kopf- oder Rückenschmerzen auftreten. Auch können die Betroffenen leichter reizbar sein als sonst.

Abnehmendes Interesse an Sex

Wenn jemand unter Depressionen leidet, so kann auch die Libido nachlassen, aus Gründen wie Erschöpfung, Schmerzen oder einem Interesseverlust an allem was Freude macht, inklusive Sex.

Anzeichen einer versteckten Depression bei Kindern und Jugendlichen

Depressionen bei Kindern nehmen weltweit zu. Doch sind sich viele Leute dieser Problematik noch nicht bewusst. So können Hinweise leicht übersehen werden.

Weil Kinder sich oft noch nicht gut verbal ausdrücken können, um ihre Gefühle zu erläutern, sind es bei Kindern häufig körperliche Symptome wie Trennungsangst, Schmerzen, Unwohlsein sowie Unruhe, mit denen sich Depressionen bei Kindern bemerkbar machen. Andere Anzeichen können sein:

  • Mangelndes Interesse an anderen
  • Abnehmende Begeisterung für vormals gern gemochte Aktivitäten
  • Sprechen über Tod und Sterben
  • Abgeben von Lieblingsspielzeug
  • Konzentrationsprobleme
  • Wegrennen oder das Reden darüber
  • Verändertes Schlafverhalten
  • Verändertes Essverhalten (gerade bei depressiven Jugendlichen kommt es oft zu Gewichtszunahme)
  • Geringes Selbstwertgefühl
  • Plötzlich auftretende Aggressionen oder Aufgeregtheit

Hilfe für Kinder und Jugendliche mit Depressionen

Wenn Ihr Kind unter sozialen oder emotionalen Problemen leidet, kann die Bachblütenmischung Nr.64 das Risiko einer Depression reduzieren und helfen, besser mit Stress umgehen zu können. Die Bachblütenmischung Nr. 66 kann ältere Kindern und Teenager dabei unterstützen, die Niedergeschlagenheit zu überwinden, das Selbstwertgefühl wieder herzustellen, sich zu beruhigen und die Wut hinter sich zu lassen. 

Außerdem können folgende Ansätze zusätzliche Unterstützung bieten:

  • Hilfestellung durch Freunde und Familie
  • Das Selbstbild stärken durch mehr Lob
  • Zu sozialen Kontakten ermutigen
  • Stress reduzieren durch Yoga oder Meditation
  • Regelmäßig Sport treiben
  • Eine Selbsthilfegruppe aufsuchen
  • Wieder an Lieblingsaktivitäten teilnehmen
  • Gesund und ausgewogen ernähren

Wie können Sie helfen, wenn jemand eine versteckte Depression hat?

Falls jemand, den Sie kennen, Anzeichen einer versteckten Depression zeigt, bieten Sie Hilfe an, ohne zu verurteilen. Sprechen Sie mit der Person über ihre Gefühle. Man kann den Betroffenen auch helfen, indem man sie zu Terminen begleitet, zusammen spazieren geht oder sich für den Abend verabredet, und man sollte die Person zu mehr sozialen und familiären Kontakten ermutigen.

Noch ein Tipp zum Schluss: Sich um eine Person mit Depressionen zu kümmern kann eine große Herausforderung sein. Also dürfen Sie nicht vergessen, dabei auch auf sich selbst zu achten und Ihre eigene seelische und körperliche Gesundheit nicht aus den Augen zu verlieren.

 

Quellen:

https://www.nhs.uk/conditions/stress-anxiety-depression/signs-someone-is-depressed/

https://www.webmd.com/depression/features/depression-and-weight-connection

https://www.rcpsych.ac.uk/mental-health/problems-disorders/alcohol-and-depression

Teilen
Marie Pure

Weitere Artikel


10 Tipps um das Beste aus jedem Tag zu machen

10 Tipps um das Beste aus jedem Tag zu machen

In unserem Alltag bekommen wir manchmal gar nicht mit, wie die Tage und Nächte verrinnen. Doch ist das Leben keine Generalprobe!

Den vollständigen Artikel lesen

Anzeichen für das Abrutschen in einen Burnout

Anzeichen für das Abrutschen in einen Burnout

Erfahren Sie, wie man die Anzeichen von Stress erkennt und wie man einen Burnout vermeiden kann.

Den vollständigen Artikel lesen

Tipps zum Umgang mit negativen Eigenschaften

Tipps zum Umgang mit negativen Eigenschaften

Jeder Mensch ist einzigartig, auch mit seinen negativen Eigenschaften und Charakterzügen. Lesen Sie hier ein paar Tipps zum Umgang mit diesen Eigenschaften!

Den vollständigen Artikel lesen

trainieren

6 Tipps, um beim Trainieren durchzuhalten

Haben Sie auch vor einer Weile begonnen, Sport zu treiben? Und wie läuft es jetzt? Sind Sie immer noch so enthusiastisch wie vor einigen Monaten?

Den vollständigen Artikel lesen

6 Dinge von denen wir glauben, sie würden uns glücklich machen.

6 Dinge von denen wir glauben, sie würden uns glücklich machen

Wenn Sie an Dinge denken, die Sie glücklich machen, was kommt Ihnen dann als Erstes in den Sinn? Wohlstand, Schönheit, ein Traumhaus, langer Urlaub, ein Oberklasseauto? Glück ist keine Konstante und es hängt davon ab, für welches Leben wir uns entschieden haben.

Den vollständigen Artikel lesen

Warum es für Veränderungen niemals zu spät ist

Warum es für Veränderungen niemals zu spät ist

Oft denken die Leute, dieses wäre nichts für sie oder sie seien nicht gut genug für jenes. Dabei ist es nie zu spät, sich zu verändern. Hier mehr erfahren!

Den vollständigen Artikel lesen

Wie man andere weniger kritisch beurteilt - und sich selbst!

Wie man andere weniger kritisch beurteilt - und sich selbst!

Verurteilen und kritisieren Sie auch immer alles und jeden, inklusive Ihnen selbst? Fühlen Sie sich hinterher schlecht deswegen? Damit sind Sie nicht alleine! Lesen Sie weiter und erfahren Sie, wie man weniger kritisch sein kann und die Dinge eher akzeptiert, wie sie sind.

Den vollständigen Artikel lesen

Damit nicht immer alles schief geht

Damit nicht immer alles schief geht

Haben Sie auch das Gefühl, dass immer alles schief geht? Erfahren Sie hier, wie man aus diesem Kreislauf negativer Gedanken wieder herausfindet. Wer positiv denkt, nimmt die Dinge um sich herum auch positiv auf und wird dadurch möglicherweise auch selbst positiver und optimistischer gestimmt.

Den vollständigen Artikel lesen

Sind Sie in der Routine gefangen

Sind Sie in der Routine gefangen?

Manchmal merkt man es gar nicht, wenn man in Routinen gefangen ist. Machen Sie unseren Quiz und finden Sie heraus, ob Sie in einer Routine gefangen sind und was man tun kann.

Den vollständigen Artikel lesen

verleden-loslaten

Die Vergangenheit hinter sich lassen: 5 Tipps

Ein Leben mit schlechten Erfahrungen aus der Vergangenheit kann schwer auf einem lasten; und nicht nur auf der Stimmung, sondern generell auf dem Wohlergehen.

Den vollständigen Artikel lesen