10 Tricks um selbstsicherer zu sein

10 Tricks um selbstsicherer zu sein
10 Tricks um selbstsicherer zu sein

Niemand ist sich immer seiner Sache sicher. Doch auf der Arbeit, als Elternteil oder in einer Beziehung ist die Wirkung von Selbstsicherheit der Schlüssel zum Erfolg! Folgen Sie unseren Tipps, und Sie werden in jeder Situation souveräner und selbstsicherer wirken.

Jede/r hat mal einen schlechten Tag oder sieht sich unerwarteten Herausforderungen gegenüber. Doch lassen Sie sich davon nicht entmutigen! Die Bachblütenmischung Nr. 44 stärkt Ihr Selbstvertrauen, reduziert Angstgefühle und hilft so dabei, Panikattacken vorzubeugen.

Es ist ein Mythos zu glauben, man müsse erst selbstsicher sein, um so zu wirken. Oft ist das Gegenteil der Fall. Man wird nicht mit Selbstvertrauen geboren, aber man kann es erlernen. Wenn Sie anderen Menschen den Eindruck von Selbstsicherheit vermitteln, werden Sie merken, wie negative Gedanken verschwinden und das Selbstvertrauen steigt. Wer seine Körpersprache bewusst einzusetzen weiß, wird seine Ziele eher erreichen können.

persönliche bachblütenmischung

Persönliche Bachblütenmischung :

  • Persönliche Zusammenstellung
  • Abgestimmt auf Ihren Charakter
  • Durch Tom Vermeersch persönlich ausgewählte Bachblüten
Entdecken Sie, wie die Persönliche Bachblütenmischung - Wizard helfen kann

1. Suchen Sie den Augenkontakt

Augenkontakt ist wichtig für eine effektive Kommunikation. Wer von Natur aus schüchtern ist, fühlt sich vielleicht unwohl dabei, anderen in die Augen zu sehen. Manche befürchten, man würde denken, man starre seine Gegenüber an. Doch in Wirklichkeit zeigt ein direkter Augenkontakt, dass man selbstsicher ist, freundlich und wirklich bei der Sache. Ihre Mitmenschen werden Ihr Interesse wahrnehmen und so eher zuhören, was Sie zu sagen haben.

2. Lächeln

Vielleicht ist Ihnen schon aufgefallen, dass souveräne Menschen häufig lächeln. Wer lächelt, signalisiert Offenheit und Zugänglichkeit und andere fühlen sich davon angesprochen. Wenn Sie jemanden anlächeln, wird die andere Person vermutlich genauso reagieren und Ihr Lächeln erwidern. Dadurch werden Sie sich auch angenommen und gehört fühlen. Der körperliche Prozess des Lächelns begünstigt die Ausschüttung von Dopamin und Serotonin, zwei Hormone, die uns gut und entspannt fühlen lassen. Und wer sich gut und entspannt fühlt, wirkt auch auf andere selbstsicherer.

3. Positives Denken

Wir alle sind mal gestresst, müde, ängstlich und unser Selbstvertrauen ist am Boden. Doch versuchen Sie, positiv eingestellt zu bleiben. Anstatt sich dem Pessimismus hinzugeben, sollten Sie kreativ und positiv an die Herausforderung herangehen und nach Wegen zur Lösung suchen. Ihr positives Denken wird Ihre Mitmenschen anstecken und Sie werden merken, dass plötzlich Vieles leichter von der Hand geht und was vorher noch unerreichbar schien, durch positives Denken beherrschbar wirkt. Und weil Sie das Glas als halbvoll sehen, werden Sie auf andere auch selbstischerer wirken.

4. Machen Sie Ihre Hausaufgaben

Wenn Sie sich einer neuen Situation gegenüber sehen, ob es nun ein Bewerbungsgespräch oder ein Date ist, sollten Sie sich darauf vorbereiten. So werden Sie auch viel selbstsicherer wirken. Für ein Bewerbungsgespräch sollten Sie so viel wie möglich über die Firma in Erfahrung bringen, über die Ansprechpersonen und deren Namen. Wenn Sie ein paar Fakten abrufbereit haben, werden Sie vorbereitet wirken und dadurch auch selbstsicherer. Das Gleiche gilt, etwas abgewandelt, auch für Dates: Es ist immer eine gute Idee, ein paar Themen auf Lager zu haben, über die man sprechen kann und mit denen man eine stockende Konversation wieder beleben kann.

5. Achten Sie auf Ihre Haltung

Ihre Körperhaltung gibt Hinweise darauf, ob Sie selbstsicher sind oder nicht. Verschränkte Arme weisen auf eine defensive Haltung hin, während hängende Schultern signalisieren, man wäre gerade lieber irgendwo anders! Oft machen wir diese Bewegungen unbewusst, also achten Sie auf Ihre Haltung. Stehen Sie gerade, drücken Sie die Schultern durch und zappeln Sie nicht herum!

6. Legen Sie Ihr Smartphone weg

Ein Smartphone ist nützlich für Menschen mit sozialen Ängsten. Ob beim Schlangestehen, bei einem Date oder einer Party, durch das Herumspielen mit dem Telefon oder gar dem Vortäuschen von Nachrichten oder Anrufen kann man vermeiden, mit anderen Menschen zu kommunizieren. Wenn Sie selbstsicherer wirken möchten, dann lassen Sie das Smartphone in der Tasche. Wer sein Smartphone als Barriere zu anderen nutzt, wirkt uninteressiert und abwesend. 

7. Immer mit der Ruhe

Schüchterne Menschen sprechen oft schnell und nervös, da sie die Aufmerksamkeit nicht mögen. Üben Sie, langsam und deutlich zu sprechen und verhaspeln Sie sich nicht, um schneller zum Punkt zu kommen. Und Sie sollten sich in einem Gespräch niemals scheuen, nachzufragen oder zuzugeben, wenn Sie etwas nicht genau verstanden haben.

8. Bleiben Sie offen für Neues und für Ratschläge

Sie können selbstsicherer wirken, wenn Sie Ihre Schwächen kennen. Haben Sie schlechte Angewohnheiten, die Sie ablegen möchten? Oder gibt es Dinge, von denen Sie keine Ahnung haben? Gibt es etwas, das Sie lernen möchten, vielleicht eine neue Sprache? Planen Sie täglich oder wöchentlich etwas Zeit ein, um Ihre Kenntnisse zu erweitern. Lernen ist ein lebenslanger Prozess, neue Fähigkeiten werden Ihnen helfen, sich selbstischerer zu fühlen.

9. Stehen Sie zu Ihren Werteinstellungen

Welche Dinge sind Ihnen wichtig, worauf achten Sie in Ihrem Leben? Richten Sie Ihr Leben danach aus oder lassen Sie nur alles über sich ergehen? Eine bewusste Lebensführung und das Festhalten an hohen Standards vermitteln anderen den Eindruck, dass Sie selbstsicher sind.

10. Bleiben Sie sich treu

Das Wichtigste ist: Sie sind toll so wie Sie sind! Wenn Sie eine Rolle spielen oder anderen etwas vormachen wollen, dann wird das nicht lange gut gehen. Zeigen Sie lieber, wie Sie wirklich sind. Reden Sie über die Dinge, die Sie begeistern. Ihre Mitmenschen werden merken, dass Sie sich wohl in Ihrer Haut fühlen und so strahlen Sie auch mehr Selbstsicherheit aus.


Quellen:

https://www.tonyrobbins.com/building-confidence/how-to-appear-confident/

https://psychcentral.com/blog/7-ways-to-overcome-shyness-and-social-anxiety


Marie Pure

Weitere Artikel


Einfache Tipps gegen Zukunftsängste

Einfache Tipps gegen Zukunftsängste

Niemand weiß was die Zukunft bringt, also sollten Sie auch keine Zeit und keine Energie damit verschwenden, sich Sorgen über die Zukunft zu machen. Lesen Sie unsere Tipps, wie man verhindert, sich Sorgen über Dinge zu machen, die vielleicht niemals eintreten werden.

Den vollständigen Artikel lesen

Weniger tun und weniger haben - trotzdem glücklicher sein

Weniger tun und weniger haben - trotzdem glücklicher sein?

Wie kann man weniger arbeiten, weniger besitzen und dennoch glücklicher sein? Haben Sie schon einmal überlegt, wie Sie weniger in Ihrem Leben tun könnten und es trotzdem genießen würden?

Den vollständigen Artikel lesen

6 Wege um etwas Sonnenschein in Ihr Leben zu bringen

6 Wege um etwas Sonnenschein in Ihr Leben zu bringen

Draußen ist es kalt und dunkel und Sie vermissen Sonne und Wärme in Ihrem Leben? Mit diesen Tipps können Sie wieder mehr Lebensfreude im Alltag haben!

Den vollständigen Artikel lesen

Warum es für Veränderungen niemals zu spät ist

Warum es für Veränderungen niemals zu spät ist

Oft denken die Leute, dieses wäre nichts für sie oder sie seien nicht gut genug für jenes. Dabei ist es nie zu spät, sich zu verändern. Hier mehr erfahren!

Den vollständigen Artikel lesen

Umgang mit Veränderungen im Leben

Probleme im Umgang mit Veränderungen im Leben?

Haben Sie Probleme mit Veränderungen im Leben? Lesen Sie unseren Artikel und die Tipps über den richtigen Umgang mit Veränderungen im Leben!

Den vollständigen Artikel lesen

glueck

Entscheiden Sie sich fürs Glücklichsein!

Glücklich zu sein, danach strebt jeder, doch leider gibt es viele Menschen, die unglücklich durchs Leben gehen.

Den vollständigen Artikel lesen

Fehler als Elternteil

Fehler als Elternteil

Können wir wirklich aus unseren Fehlern lernen und eine starke, gesunde emotionale Bindung mit unseren Kindern entwickeln? Um ein paar Problemfelder zu identifizieren, haben wir eine Zusammenstellung der häufigsten Fehler von Eltern erstellt.

Den vollständigen Artikel lesen

Ich habe alles verloren – was jetzt

Ich habe alles verloren – was jetzt?

Das Leben gibt und nimmt. Wenn eine Beziehung gescheitert ist oder wir jemanden verloren haben, der uns nahe stand, dann kann das zu Emotionen wie Wut und Trauer führen. Doch was ist, wenn man seine Gesundheit verliert, seinen Job oder ein ganz besonderes Objekt?

Den vollständigen Artikel lesen

Wie man andere weniger kritisch beurteilt - und sich selbst!

Wie man andere weniger kritisch beurteilt - und sich selbst!

Verurteilen und kritisieren Sie auch immer alles und jeden, inklusive Ihnen selbst? Fühlen Sie sich hinterher schlecht deswegen? Damit sind Sie nicht alleine! Lesen Sie weiter und erfahren Sie, wie man weniger kritisch sein kann und die Dinge eher akzeptiert, wie sie sind.

Den vollständigen Artikel lesen

Ich will nicht!

Ich will nicht!

Motivation ist ein treuloser Begleiter – an manchen Tagen kann man sich einfach zu nichts aufraffen. Doch wenn man seine Arbeit nicht erledigt, führt das zu Stress, Frustration und Schuldgefühlen. Wenn man nur mit der Aufschieberitis Schluss machen könnte und einfach anfangen – wie viel glücklicher und produktiver wäre das Leben!

Den vollständigen Artikel lesen

Lassen Sie sich kostenlos beraten

Sind Sie sich nicht sicher, welche Bachblüten Ihnen helfen können? Schreiben Sie einfach an Tom Vermeersch und erhalten Sie kostenlos eine persönliche Beratung.

tom vermeersch
Tom Vermeersch

Ja, ich möchte mich kostenlos beraten lassen

Nein danke, ich finde mich selbst zurecht