Bachblüten Therapie

Bachblütenmischung Nr. 71

Inhalt 50 ml

  • Für eine ganze Kur

Sofort lieferbar
GRATIS Lieferung ab € 30.00

inkl. Mwst.

12 Tipps für ein stressfreies Leben

12 Tipps für ein stressfreies Leben

Fragen Sie sich auch oft, wie andere den Alltag meistern, während Sie selbst überfordert sind? Viele Leute leiden unter Stress wegen eines hektischen Lebens zu Hause und auf der Arbeit. Sie müssen einen Haushalt führen, Rechnungen bezahlen, rechtzeitig irgendwo sein und sich mit Menschen treffen. Kurz: Sie haben eine Menge Verantwortung. Durch schlechte Angewohnheiten wie ungesundes Essen, zu viel Alkohol und Nikotin sowie zu wenig Sport haben Sie Probleme, eine gesunde Balance zu finden. Wenn Ihnen das bekannt vorkommt, dann sind diese Tipps für ein stressfreies Leben bestimmt etwas für Sie.

12 Tipps für ein stressfreies Leben

1. Tun Sie eins nach dem anderen

So einfach es klingt, doch es ist eines der besten Dinge, die Sie für ein stressfreies Leben tun können: eins nach dem anderen zu erledigen. Vielleicht sind Sie gerade dabei, Ihr Leben umzukrempeln, müssen zum Frisör, suchen einen neuen Job, wollen abnehmen und einen Roman schreiben. All diese Dinge können warten. Tun Sie zunächst das, was Ihnen unter den Nägeln brennt. Das kann die Reinigung des Badezimmers sein, Essen machen oder Stellenanzeigen googeln. Konzentrieren Sie sich auf eine Sache. Was immer es ist, tun Sie es jetzt. Sobald Sie fertig sind, können Sie das nächste Vorhaben beginnen. Ignorieren Sie währenddessen alle Ablenkungen, ob Handy, Radio etc, und widerstehen Sie dem Drang, etwas Neues zu beginnen, solange Sie noch nicht fertig sind.

2. Ausmisten

Nehmen Sie sich eine halbe Stunde Zeit für ein Zimmer oder ein Regal. Stellen Sie den Wecker und nehmen Sie einen großen Müllsack zur Hand. Danach misten Sie für dreißig Minuten aus und räumen auf. Nicht weniger und auch nicht mehr. Ignorieren Sie mögliche Ablenkungen. Sobald Sie fertig sind, machen Sie etwas Schönes!

3. Gehen Sie früher los

Immer zu spät zu kommen ist sehr stressig. Falls Sie immer zu spät kommen dann schaffen Sie sich eine neue Eigenschaft und seien Sie immer pünktlich. Sie werden sich wundern, wie weniger stressig das ist. Stellen Sie Ihren Wecker 15 Minuten früher, und stehen Sie sofort auf. Gehen Sie früher los zu Meetings. Verabreden Sie sich früher. Schaffen Sie sich Freiräume zwischen zwei Terminen. Planen Sie bei langen Wegen Zeit für Zwischenstopps ein.

4. Hören Sie auf darüber nachzudenken, was andere von Ihnen halten

Es gibt einen Grund dafür, warum man im Notfall bei Flugreisen zuerst seine eigene Atemmaske anlegen soll. Wer sich zu viel Zeit mit anderen beschäftigt, bringt sich selbst in Gefahr. Das ist eine gute Analogie fürs Leben. Ja, Sie haben Verantwortung für andere Menschen, doch wenn Sie sich nicht um sich selbst kümmern, bringen Sie sich in Gefahr. Kümmern Sie sich nicht um die Gedanken anderer, wenn Sie sich um Ihre eigenen Bedürfnisse kümmern.

5. Suchen Sie nach Leuten, die Sie glücklich machen

Als Schlussfolgerung aus dem Vorangegangen folgt, dass man sich mit Menschen umgeben sollte, die einen glücklich machen. Das ist nicht Jeder. Wer Sie herunterzieht, Sie verärgert und ständig kritisiert verdient keinen Platz in Ihrem Leben. Also gehen Sie auf Distanz und verbringen Sie die Zeit nicht mit solchen Leuten. Vermeiden Sie außerdem jene, die ständig nur negativ eingestellt sind. Sie brauchen Positives im Leben, wenn Sie stressfrei leben möchten.

6. Machen Sie Ihr Leben einfacher

Haben Sie zuviel um die Ohren? Schauen Sie sich Ihren Terminkalender an und bringen Sie ihn in Ordnung. Lernen Sie „Nein!“ zu sagen zu jenen Dingen, die Ihnen keinen Nutzen bringen oder die Ihnen keine Freude machen. Machen Sie sich einen Zeitplan und reservieren Sie sich Zeiten für die Arbeit, den Haushalt, für sich selbst und Ihre Freizeit.

7. Vereinfachen Sie Ihre Finanzen

Es ist sinnvoll, sich Zeit für seine Finanzen zu nehmen. Möglicherweise zahlen Sie für Dinge, die Sie nicht mehr brauchen. Sie haben Abos, die Sie nicht mehr nutzen. Vielleicht wäre es Zeit, den Stromversorger oder die Versicherung zu wechseln. Richten Sie sich Daueraufträge ein. Geben Sie weniger aus. Machen Sie sich eine Freude damit, Geld zu sparen. Gehen Sie zum Discounter, essen Sie preiswert. Kündigen Sie das Fitnessstudio und treiben Sie draußen Sport. Bringen Sie Ihre Finanzen in Ordnung und Sie werden weniger gestresst sein. 

8. Werden Sie aktiver

Wenn Sie keinen Sport treiben, dann wird es Zeit. Sport ist ein großer Helfer gegen Stress und hilft beim Abbau von Wut und Aggressionen. Falls Sie Ruhe und Frieden suchen, dann schreiben Sie sich in einen angenehmen Sportkurs ein – Tai Chi oder Yoga helfen gut beim Stressabbau.

9. Ruhezeiten

Man kann meditieren, Yoga machen, schwimmen gehen oder ein Nickerchen machen. Nehmen Sie sich jeden Tag etwas Zeit, um in Ruhe zu entspannen. Man kann auch einen Spaziergang machen und auf den Vogelgesang achten. Werden Sie fauler – machen Sie mehr Dinge, die Ihnen gefallen, und weniger von denen, die Sie stressen.

10. Hören Sie auf, Dinge zu überdenken

Oft analysieren wir mögliche Situationen, bevor sie überhaupt eintreten. Es gibt keinen rationalen Grund, sich über Dinge Sorgen zu machen, bevor sie passieren. Man kann die Zukunft nicht vorhersehen, und man kann nichts ändern solange es noch nicht eingetreten ist. Es ist viel besser, sich dann mit einer Situation auseinander zu setzen, wenn sie eingetreten ist, als schon vorher sich den Kopf zu zerbrechen.

11. Ärgern Sie sich nicht über Dinge, die Sie nicht ändern können

Solange Sie nicht mit den Leuten sprechen, die wirklich etwas an einer Sache ändern können, ist es reine Zeitverschwendung, sich zu ärgern. Leider passieren guten Leuten schlechte Dinge – uns allen –mal mehr, mal weniger. Besser ist es, nach Vorne zu schauen und Groll und Bitterkeit zu vermeiden, anstatt sich unerlässlich zu beklagen. Heulsusen kann niemand wirklich leiden.

12. Zurück zum Ursprünglichen

Was bewundern Sie an anderen Menschen? Vielleicht mögen Sie Leute, die freundlich und mitfühlend sind, integer und ehrlich. Oder Sie mögen respektvolle und leidenschaftliche Leute. Welche Charakterzüge haben Ihnen als junger Mensch imponiert? Überlegen Sie sich, wie Sie wieder an das Ursprüngliche in Ihrem Leben gelangen können und wieder dieser Mensch werden. Es steckt irgendwo in Ihnen, also geben Sie dem eine Chance. Berücksichtigen Sie ein paar Dinge und mit der Zeit werden Sie merken, dass Ihr Leben deutlich stressfreier geworden ist. 

Verfasser: Tom Vermeersch ()

Tom Vermeersch

Tom Vermeersch ist ein staatlich anerkannter Psychologe und Bachblütenexperte mit über 30 Jahren Erfahrung.

Weitere Artikel

Geht Ihnen alles zu schnell?

Falls Sie sich Sorgen machen, die Welt verändere sich zu schnell, dann sind Sie damit nicht alleine: Ständig entwickelt sich alles weiter, und es kann sehr herausfordernd sein, nicht den Anschluss zu verlieren. Im Ergebnis sind es nicht nur ältere Menschen, die sich Sorgen machen, ins Hintertreffen zu geraten.

Denken Sie zu viel nach – oder zu wenig?

Haben Sie das Gefühl, zu viel nachzudenken? Oder handeln Sie manchmal zu schnell, ohne die Folgen zu beachten? Erfahren Sie hier mehr darüber!

Warum ein Leben ohne Herausforderungen nicht erfüllend ist

Stress kann gut und schlecht sein, es kommt immer auf die Herangehensweise an. Doch zu viel Stress kann gefährlich werden. Hier mehr über Stress erfahren!

Die 5 sinnlosesten Gründe, um an sich selbst zu zweifeln

Es passiert uns immer wieder: wir zweifeln an uns selbst. Wir machen uns Sorgen um Entscheidungen und um die Zukunft und was diese bringen mag. Manchmal haben wir einfach das Gefühl, nicht gut genug zu sein.

Fehler als Elternteil

Können wir wirklich aus unseren Fehlern lernen und eine starke, gesunde emotionale Bindung mit unseren Kindern entwickeln? Um ein paar Problemfelder zu identifizieren, haben wir eine Zusammenstellung der häufigsten Fehler von Eltern erstellt.

Die 10 stressigsten Momente im Alltag

Welche Dinge stressen uns im Alltag besonders? Lesen Sie ein paar typische Situationen, die jeder kennt, und erfahren Sie mehr über Stress im Alltag! 

Wie man andere weniger kritisch beurteilt - und sich selbst!

Verurteilen und kritisieren Sie auch immer alles und jeden, inklusive Ihnen selbst? Fühlen Sie sich hinterher schlecht deswegen? Damit sind Sie nicht alleine! Lesen Sie weiter und erfahren Sie, wie man weniger kritisch sein kann und die Dinge eher akzeptiert, wie sie sind.

Schluss mit den schlechten Angewohnheiten – Aber wie?

Schlechte Angewohnheiten kosten uns Zeit und Energie. Sie stören unseren Alltag, riskieren unsere Gesundheit und halten uns davon ab, unsere Ziele zu erreichen. Also warum überhaupt tun wir uns das an? Und was kann man tun, um Schluss mit seinen schlechten Angewohnheiten zu machen?

Beurteilen und stigmatisieren wir zu schnell?

Heutzutage scheint Jede/r irgendein mentales Leiden oder Lernprobleme zu haben. Doch sind wir vielleicht zu schnell mit unseren Urteilen – oder sind wir einfach nur wachsamer gegenüber solchen Problemen geworden? Dieser Artikel soll auf einige dieser Aspekte eingehen.

20 natürliche Wege, um Kopfschmerzen vorzubeugen und zu lindern

Kopfschmerzen können eine echte Bürde sein, besonders wenn sie häufig auftreten. Zum Glück gibt es viele natürliche Wege, Kopfschmerzen vorzubeugen und diese zu lindern, ohne dafür zur Apotheke zu müssen.

12 Tipps für ein stressfreies Leben

12 Tipps für ein stressfreies Leben
12 Tipps für ein stressfreies Leben

Fragen Sie sich auch oft, wie andere den Alltag meistern, während Sie selbst überfordert sind? Viele Leute leiden unter Stress wegen eines hektischen Lebens zu Hause und auf der Arbeit. Sie müssen einen Haushalt führen, Rechnungen bezahlen, rechtzeitig irgendwo sein und sich mit Menschen treffen. Kurz: Sie haben eine Menge Verantwortung. Durch schlechte Angewohnheiten wie ungesundes Essen, zu viel Alkohol und Nikotin sowie zu wenig Sport haben Sie Probleme, eine gesunde Balance zu finden. Wenn Ihnen das bekannt vorkommt, dann sind diese Tipps für ein stressfreies Leben bestimmt etwas für Sie.

12 Tipps für ein stressfreies Leben

1. Tun Sie eins nach dem anderen

So einfach es klingt, doch es ist eines der besten Dinge, die Sie für ein stressfreies Leben tun können: eins nach dem anderen zu erledigen. Vielleicht sind Sie gerade dabei, Ihr Leben umzukrempeln, müssen zum Frisör, suchen einen neuen Job, wollen abnehmen und einen Roman schreiben. All diese Dinge können warten. Tun Sie zunächst das, was Ihnen unter den Nägeln brennt. Das kann die Reinigung des Badezimmers sein, Essen machen oder Stellenanzeigen googeln. Konzentrieren Sie sich auf eine Sache. Was immer es ist, tun Sie es jetzt. Sobald Sie fertig sind, können Sie das nächste Vorhaben beginnen. Ignorieren Sie währenddessen alle Ablenkungen, ob Handy, Radio etc, und widerstehen Sie dem Drang, etwas Neues zu beginnen, solange Sie noch nicht fertig sind.

2. Ausmisten

Nehmen Sie sich eine halbe Stunde Zeit für ein Zimmer oder ein Regal. Stellen Sie den Wecker und nehmen Sie einen großen Müllsack zur Hand. Danach misten Sie für dreißig Minuten aus und räumen auf. Nicht weniger und auch nicht mehr. Ignorieren Sie mögliche Ablenkungen. Sobald Sie fertig sind, machen Sie etwas Schönes!

3. Gehen Sie früher los

Immer zu spät zu kommen ist sehr stressig. Falls Sie immer zu spät kommen dann schaffen Sie sich eine neue Eigenschaft und seien Sie immer pünktlich. Sie werden sich wundern, wie weniger stressig das ist. Stellen Sie Ihren Wecker 15 Minuten früher, und stehen Sie sofort auf. Gehen Sie früher los zu Meetings. Verabreden Sie sich früher. Schaffen Sie sich Freiräume zwischen zwei Terminen. Planen Sie bei langen Wegen Zeit für Zwischenstopps ein.

4. Hören Sie auf darüber nachzudenken, was andere von Ihnen halten

Es gibt einen Grund dafür, warum man im Notfall bei Flugreisen zuerst seine eigene Atemmaske anlegen soll. Wer sich zu viel Zeit mit anderen beschäftigt, bringt sich selbst in Gefahr. Das ist eine gute Analogie fürs Leben. Ja, Sie haben Verantwortung für andere Menschen, doch wenn Sie sich nicht um sich selbst kümmern, bringen Sie sich in Gefahr. Kümmern Sie sich nicht um die Gedanken anderer, wenn Sie sich um Ihre eigenen Bedürfnisse kümmern.

5. Suchen Sie nach Leuten, die Sie glücklich machen

Als Schlussfolgerung aus dem Vorangegangen folgt, dass man sich mit Menschen umgeben sollte, die einen glücklich machen. Das ist nicht Jeder. Wer Sie herunterzieht, Sie verärgert und ständig kritisiert verdient keinen Platz in Ihrem Leben. Also gehen Sie auf Distanz und verbringen Sie die Zeit nicht mit solchen Leuten. Vermeiden Sie außerdem jene, die ständig nur negativ eingestellt sind. Sie brauchen Positives im Leben, wenn Sie stressfrei leben möchten.

6. Machen Sie Ihr Leben einfacher

Haben Sie zuviel um die Ohren? Schauen Sie sich Ihren Terminkalender an und bringen Sie ihn in Ordnung. Lernen Sie „Nein!“ zu sagen zu jenen Dingen, die Ihnen keinen Nutzen bringen oder die Ihnen keine Freude machen. Machen Sie sich einen Zeitplan und reservieren Sie sich Zeiten für die Arbeit, den Haushalt, für sich selbst und Ihre Freizeit.

7. Vereinfachen Sie Ihre Finanzen

Es ist sinnvoll, sich Zeit für seine Finanzen zu nehmen. Möglicherweise zahlen Sie für Dinge, die Sie nicht mehr brauchen. Sie haben Abos, die Sie nicht mehr nutzen. Vielleicht wäre es Zeit, den Stromversorger oder die Versicherung zu wechseln. Richten Sie sich Daueraufträge ein. Geben Sie weniger aus. Machen Sie sich eine Freude damit, Geld zu sparen. Gehen Sie zum Discounter, essen Sie preiswert. Kündigen Sie das Fitnessstudio und treiben Sie draußen Sport. Bringen Sie Ihre Finanzen in Ordnung und Sie werden weniger gestresst sein. 

8. Werden Sie aktiver

Wenn Sie keinen Sport treiben, dann wird es Zeit. Sport ist ein großer Helfer gegen Stress und hilft beim Abbau von Wut und Aggressionen. Falls Sie Ruhe und Frieden suchen, dann schreiben Sie sich in einen angenehmen Sportkurs ein – Tai Chi oder Yoga helfen gut beim Stressabbau.

9. Ruhezeiten

Man kann meditieren, Yoga machen, schwimmen gehen oder ein Nickerchen machen. Nehmen Sie sich jeden Tag etwas Zeit, um in Ruhe zu entspannen. Man kann auch einen Spaziergang machen und auf den Vogelgesang achten. Werden Sie fauler – machen Sie mehr Dinge, die Ihnen gefallen, und weniger von denen, die Sie stressen.

10. Hören Sie auf, Dinge zu überdenken

Oft analysieren wir mögliche Situationen, bevor sie überhaupt eintreten. Es gibt keinen rationalen Grund, sich über Dinge Sorgen zu machen, bevor sie passieren. Man kann die Zukunft nicht vorhersehen, und man kann nichts ändern solange es noch nicht eingetreten ist. Es ist viel besser, sich dann mit einer Situation auseinander zu setzen, wenn sie eingetreten ist, als schon vorher sich den Kopf zu zerbrechen.

11. Ärgern Sie sich nicht über Dinge, die Sie nicht ändern können

Solange Sie nicht mit den Leuten sprechen, die wirklich etwas an einer Sache ändern können, ist es reine Zeitverschwendung, sich zu ärgern. Leider passieren guten Leuten schlechte Dinge – uns allen –mal mehr, mal weniger. Besser ist es, nach Vorne zu schauen und Groll und Bitterkeit zu vermeiden, anstatt sich unerlässlich zu beklagen. Heulsusen kann niemand wirklich leiden.

12. Zurück zum Ursprünglichen

Was bewundern Sie an anderen Menschen? Vielleicht mögen Sie Leute, die freundlich und mitfühlend sind, integer und ehrlich. Oder Sie mögen respektvolle und leidenschaftliche Leute. Welche Charakterzüge haben Ihnen als junger Mensch imponiert? Überlegen Sie sich, wie Sie wieder an das Ursprüngliche in Ihrem Leben gelangen können und wieder dieser Mensch werden. Es steckt irgendwo in Ihnen, also geben Sie dem eine Chance. Berücksichtigen Sie ein paar Dinge und mit der Zeit werden Sie merken, dass Ihr Leben deutlich stressfreier geworden ist. 




Bachblütenmischung Nr. 71: Stress

Die Bachblütenmischung Nr. 71 hilft dabei:

  • Ruhig und gelassen auf Arbeit zu bleiben
  • Mehr Zuversicht im Job zu haben und weniger Selbstzweifel
  • Reizbarkeit infolge von Stress zu beseitigen
  • Die Nervosität, die von Stress verursacht wird, zu bewältigen
Entdecken Sie, wie die Bachblütenmischung Nr. 71 helfen kann
Marie Pure

Weitere Artikel


Geht Ihnen alles zu schnell

Geht Ihnen alles zu schnell?

Falls Sie sich Sorgen machen, die Welt verändere sich zu schnell, dann sind Sie damit nicht alleine: Ständig entwickelt sich alles weiter, und es kann sehr herausfordernd sein, nicht den Anschluss zu verlieren. Im Ergebnis sind es nicht nur ältere Menschen, die sich Sorgen machen, ins Hintertreffen zu geraten.

Den vollständigen Artikel lesen

Denken Sie zu viel nach – oder zu wenig

Denken Sie zu viel nach – oder zu wenig?

Haben Sie das Gefühl, zu viel nachzudenken? Oder handeln Sie manchmal zu schnell, ohne die Folgen zu beachten? Erfahren Sie hier mehr darüber!

Den vollständigen Artikel lesen

Warum ein Leben ohne Herausforderungen nicht erfüllend ist

Warum ein Leben ohne Herausforderungen nicht erfüllend ist

Stress kann gut und schlecht sein, es kommt immer auf die Herangehensweise an. Doch zu viel Stress kann gefährlich werden. Hier mehr über Stress erfahren!

Den vollständigen Artikel lesen

Die 5 sinnlosesten Gründe, um an sich selbst zu zweifeln

Die 5 sinnlosesten Gründe, um an sich selbst zu zweifeln

Es passiert uns immer wieder: wir zweifeln an uns selbst. Wir machen uns Sorgen um Entscheidungen und um die Zukunft und was diese bringen mag. Manchmal haben wir einfach das Gefühl, nicht gut genug zu sein.

Den vollständigen Artikel lesen

Fehler als Elternteil

Fehler als Elternteil

Können wir wirklich aus unseren Fehlern lernen und eine starke, gesunde emotionale Bindung mit unseren Kindern entwickeln? Um ein paar Problemfelder zu identifizieren, haben wir eine Zusammenstellung der häufigsten Fehler von Eltern erstellt.

Den vollständigen Artikel lesen

Die 10 stressigsten Momente im Alltag

Die 10 stressigsten Momente im Alltag

Welche Dinge stressen uns im Alltag besonders? Lesen Sie ein paar typische Situationen, die jeder kennt, und erfahren Sie mehr über Stress im Alltag! 

Den vollständigen Artikel lesen

Wie man andere weniger kritisch beurteilt - und sich selbst!

Wie man andere weniger kritisch beurteilt - und sich selbst!

Verurteilen und kritisieren Sie auch immer alles und jeden, inklusive Ihnen selbst? Fühlen Sie sich hinterher schlecht deswegen? Damit sind Sie nicht alleine! Lesen Sie weiter und erfahren Sie, wie man weniger kritisch sein kann und die Dinge eher akzeptiert, wie sie sind.

Den vollständigen Artikel lesen

Schluss mit den schlechten Angewohnheiten – Aber wie

Schluss mit den schlechten Angewohnheiten – Aber wie?

Schlechte Angewohnheiten kosten uns Zeit und Energie. Sie stören unseren Alltag, riskieren unsere Gesundheit und halten uns davon ab, unsere Ziele zu erreichen. Also warum überhaupt tun wir uns das an? Und was kann man tun, um Schluss mit seinen schlechten Angewohnheiten zu machen?

Den vollständigen Artikel lesen

Beurteilen und stigmatisieren wir zu schnell

Beurteilen und stigmatisieren wir zu schnell?

Heutzutage scheint Jede/r irgendein mentales Leiden oder Lernprobleme zu haben. Doch sind wir vielleicht zu schnell mit unseren Urteilen – oder sind wir einfach nur wachsamer gegenüber solchen Problemen geworden? Dieser Artikel soll auf einige dieser Aspekte eingehen.

Den vollständigen Artikel lesen

20 natürliche Wege, um Kopfschmerzen vorzubeugen und zu lindern

20 natürliche Wege, um Kopfschmerzen vorzubeugen und zu lindern

Kopfschmerzen können eine echte Bürde sein, besonders wenn sie häufig auftreten. Zum Glück gibt es viele natürliche Wege, Kopfschmerzen vorzubeugen und diese zu lindern, ohne dafür zur Apotheke zu müssen.

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten sind kein Medikament sondern harmlose Pflanzenextrakte, die man nimmt, um die Gesundheit zu stärken.

© 2024 Mariepure - Webdesign Publi4u

Lassen Sie sich kostenlos beraten

Sind Sie sich nicht sicher, welche Bachblüten Ihnen helfen können? Schreiben Sie einfach an Tom Vermeersch und erhalten Sie kostenlos eine persönliche Beratung.

tom vermeersch
Tom Vermeersch

Ja, ich möchte mich kostenlos beraten lassen

Nein danke, ich finde mich selbst zurecht