Die 10 stressigsten Momente im Alltag

Die 10 stressigsten Momente im Alltag
Die 10 stressigsten Momente im Alltag

Menschen die regelmäßig unter Stress leiden wissen, dass schon kleine Dinge ausreichen, um alles durcheinander zu bringen. Normalerweise assoziieren wir Stress mit großen Ereignissen wie Umzügen, Trauerfällen, Beziehungsproblemen oder dem Verlust der Arbeit. Doch meist sind es eher die kleinen Dinge, von denen wir im Folgenden einige aufgezählt haben. Welche davon betreffen Sie? 

Nicht genug Schlaf

Sie kennen das Gefühl bestimmt. Spät zu Bett gehen, wenig Schlaf und der Wecker klingelt zu früh. Sie fühlen sich groggy, unausgeschlafen und brauchen erstmal einen Kaffee oder Energydrink, um durch den Tag zu kommen. Sie wissen natürlich, dass sich der hohe Koffeinkonsum später einmal rächen wird.

Nicht genug Zeit zu haben

Sie haben sich mal wieder viel vorgenommen für den Tag. Haushalt, sich kümmern um andere Menschen, Haustiere, Arbeit – all die Pflichten die Sie zu erledigen haben, die Deadlines, die Sie nicht verpassen dürfen, sie alle fordern ihren Tribut. Kein Wunder, dass Sie am Ende Ihrer Kräfte sind. Sie könnten sich besser fühlen, wenn Sie Prioritäten setzen würden und auch mal „Nein“ sagen könnten.

Staus

Nichts ist schlimmer als tägliches Pendeln. Anscheinend muss jeder gleichzeitig im Büro, in der Schule oder auf der Uni sein. Alle fahren gleichzeitig los, und wenn Sie nur dreißig Minuten später das Haus verlassen könnten, wäre der Arbeitsweg viel entspannter.

Warten

Ständig muss man irgendwo anstehen. Sie stehen erst Schlange, um Geld abzuheben und danach, um es wieder auszugeben. Sie stehen Schlange beim Arzt und sich hinterher für das Rezept an. Sie warten im Restaurant erst auf den Tisch und dann auf die Bedienung. Sie füllen ein Formular aus und stellen sich in der Post an, um es abzuschicken. Danach müssen Sie 6-8 Wochen auf eine Antwort warten. Sie müssen immer warten und das macht Sie verrückt.  

Rücksichtslose und schwierige Leute

Sie machen Platz für andere und keiner sagt danke. Sie laufen hinter jemandem durch eine Tür und bekommen diese an den Kopf geknallt. Das stresst Sie natürlich. Sie haben mit Kunden zu tun und bekommen den Eindruck, man wolle Sie absichtlich missverstehen. Die Leute sind schwierig, so wie der Nachbar, der Ihre Hecke oder Ihre Bäume ständig kontrolliert. Menschen können rücksichtslos und grob sein. Das kann einen ganz schön mitnehmen.

Die Leute auf der Arbeit

Wir suchen uns unsere Freunde aus und sind gerne im Kreis unserer Familie, doch Arbeitskollegen sind eine Spezies für sich. Vielleicht hassen Sie die Büroatmosphäre, die falsche Freundlichkeit oder den Tratsch. Menschen können hässlich und grausam zueinander sein, und das hinterlässt Sorgen  und Stress.

Sie wollen gesund sein aber sind es nicht

Sie trinken zuviel Kaffee und Cola, sie rauchen und essen industriell verarbeitete Speisen und obendrein treiben Sie nicht genügend Sport. Diese Angewohnheiten kommen Sie teuer, sowohl gesundheitlich als auch finanziell. Je reiner Ihr Körper ist, je weniger Gifte Sie zu sich nehmen, desto besser werden Sie in der Lage sein, mit Stress umzugehen.  

Sie vergessen oder verlegen Dinge

Der Frust darüber, ständig etwas zu suchen, zum Beispiel Schlüssel oder Telefon, kann ganz schön nerven. Versuchen Sie, die Dinge immer an der gleichen Stelle aufzubewahren.

Lärm

Viele mögen die täglichen Geräusche, doch wenn der Lärm zu laut wird kann er einen ganz schön stressen. Viele Menschen reden gleichzeitig, hinzu kommt der Verkehrslärm, die Baustellen – all diese Dinge können ziemlich störend sein und den täglichen Stress vergrößern.

Streitigkeiten

Vielleicht sind Sie eher ein umgänglicher Mensch und hassen Konflikte. Selbst eine kleine Autofahrt mit einem ungeduldigen Fahrer lässt Sie sich schlecht fühlen. Diskussionen oder Verstimmungen aller Art hinterlassen dann bei Ihnen Stress und Unwohlsein.

Sich dem täglichen Stress stellen

Wir alle haben täglich irgendwelche Probleme. Doch manchmal, wenn alles auf einmal zusammen kommt, dann ist Stress der bestimmende Faktor, wie wir uns verhalten oder wie wir fühlen. Es ist wichtig für unsere körperliche und mentale Gesundheit, so gut wie möglich mit stressenden Situationen umzugehen, sobald sie auftauchen.    

Natürlich ist es leicht gesagt, die Ansprüche an uns selbst etwas herunterzuschrauben, doch wenn Sie unter Stress stehen, ist das in der Tat eine gute Idee. Versuchen Sie nicht, alles auf einmal zu erledigen. Machen Sie sich eine Checkliste für den Tag. Sie müssen nur aufstehen, zur Arbeit gehen, essen und schlafen – alles andere sind zusätzliche Aufgaben, nehmen Sie das so hin und schauen Sie, was Sie schaffen. Versuchen Sie, sich Ihren Sinn für Humor nicht nehmen zu lassen, denn der ist wichtig. Und falls Sie Hilfe von anderen Menschen brauchen, dann nehmen Sie diese an!  

Teilen


Bachblütenmischung Nr. 71: Stress

Bachblütenmischung Nr. 71 hilft:

  • Man ist weniger gestresst
  • Angstzustände treten nicht mehr auf
  • Die Konzentrationsfähigkeit wird gesteigert
  • Man ist weniger nervös
  • Stress artet nicht in depressive Phasen aus

 

Entdecken Sie, wie die Bachblütenmischung Nr. 71 helfen kann
Marie Pure

Weitere Artikel


Unter welcher Art von Stress leiden Sie

Unter welcher Art von Stress leiden Sie?

Sind Sie gestresst? Wie zeigt sich das? Welche Art von Stress macht Ihnen zu schaffen? Machen Sie unseren Test und finden Sie es heraus!

Den vollständigen Artikel lesen

Wie kann ich meinem Kind helfen, seine Träume zu erreichen

Wie kann ich meinem Kind helfen, seine Träume zu erreichen?

Die Vorstellungskraft von Kindern ist grenzenlos und ihre Träume sind oft eine Mischung aus Hoffnung und Fantasie, Realität und Zauberei, Unmöglichem und Erreichbarem.

Den vollständigen Artikel lesen

Einfache Tipps gegen Zukunftsängste

Einfache Tipps gegen Zukunftsängste

Niemand weiß was die Zukunft bringt, also sollten Sie auch keine Zeit und keine Energie damit verschwenden, sich Sorgen über die Zukunft zu machen. Lesen Sie unsere Tipps, wie man verhindert, sich Sorgen über Dinge zu machen, die vielleicht niemals eintreten werden.

Den vollständigen Artikel lesen

12 Tipps für ein stressfreies Leben

12 Tipps für ein stressfreies Leben

Fragen Sie sich auch oft, wie andere Leute alles im Leben schaffen ohne verrückt zu werden? Lesen Sie unsere 12 Tipps für ein stressfreies Leben!

Den vollständigen Artikel lesen

Haben Sie schon mal an Yoga gedacht

Haben Sie schon mal an Yoga gedacht? Die Vorteile davon, Yoga zu machen

Schon mal an Yoga gedacht? Yoga zu machen hat viele Vorteile. Es hat einen ganzheitlichen Ansatz, von dem Sie körperlich, emotional und mental profitieren.

Den vollständigen Artikel lesen

Ist Depression nicht nur ein Modewort für Niedergeschlagenheit

Ist Depression nicht nur ein Modewort für Niedergeschlagenheit?

Mentale Gesundheitsprobleme wie Depressionen oder Ängste betreffen jeden sechsten  Menschen früher oder später im Leben. Obwohl diese Probleme somit recht weit verbreitet sind, warten die Betroffenen oft Monate oder gar Jahre, bis sie sich endlich Hilfe suchen.

Den vollständigen Artikel lesen

Sind Sie in der Routine gefangen

Sind Sie in der Routine gefangen?

Manchmal merkt man es gar nicht, wenn man in Routinen gefangen ist. Machen Sie unseren Quiz und finden Sie heraus, ob Sie in einer Routine gefangen sind und was man tun kann.

Den vollständigen Artikel lesen

goede-voornemens

Ein neues Jahr, ein neues Ich

Haben Sie auch gute Vorsätze fürs neue Jahr? Wie kann man seine guten Vorsätze wirklich einhalten? Erfahren Sie mehr darüber in diesem Artikel!

Den vollständigen Artikel lesen

Warum es für Veränderungen niemals zu spät ist

Warum es für Veränderungen niemals zu spät ist

Oft denken die Leute, dieses wäre nichts für sie oder sie seien nicht gut genug für jenes. Dabei ist es nie zu spät, sich zu verändern. Hier mehr erfahren!

Den vollständigen Artikel lesen

Warum fällt die Rückkehr zur Schule so schwer

Warum fällt die Rückkehr zur Schule so schwer?

Mitten in einer Pandemie zurück zur Schule zu gehen ist für alle eine neue Erfahrung. Es ist verständlich, dass manche Kinder davor Angst haben. Wir werden einen Blick auf ein paar Aspekte davon werfen und erläutern, wie Sie Ihrem Kind die Rückkehr zur Schule erleichtern können.

Den vollständigen Artikel lesen