Diese Seite benutzt Cookies.Mehr erfahren

Bachblüten bei Hunden – heilende Wirkung auch bei Tieren

Immer wieder hört man die erstaunlichsten Geschichten von Menschen, die Bachblüten bei Hunden erfolgreich verwendet haben. Andere wiederum vertreten die Ansicht, dass Bachblüten bei Hunden nicht wirken können, da sie speziell für den Menschen erschaffen wurden.

Doch wirken die Bachblüten bei Hunden genauso gut wie es bei Menschen der Fall ist und in den meisten Fällen sogar noch schneller, da Tiere insgesamt schneller auf die Bachblüten reagieren. Generell verläuft die Diagnose bei Tieren genau so ab wie es bei Menschen der Fall ist. Zunächst sollte man feststellen, was dem Tier fehlt, was sich meist nicht so einfach gestaltet. Aus diesem Grund sollte man zunächst einen Tierarzt aufsuchen, denn dieser kann schnell erkennen, was das Problem ist, so dass man sich an die richtigen Bachblüten bei Hunden wagen kann. Hier ist es ebenfalls wichtig, die Wahl der Bachblüten genau zu überdenken, denn in vielen Fällen ist es so, dass eine Mischung aus mehreren Bachblüten eine bessere und effizientere Genesung des Vierbeiners zur Folge hat.

Wenn man Bachblüten bei Hunden verwenden möchte, kann man in vielen Fällen aber eine schnelle Einteilung in Prototypen durchführen. Viele Hunde sind beispielsweise regelrechte Heather-Typen. Dies bedeutet, dass sich die betroffenen Hunde gerne in den Mittelpunkt stellen und sich stets in Szene setzen. Bei diesen Hunden lässt sich auch häufig verzeichnen, dass sie den ganzen Tag bellen könnten und viel Auslauf benötigen. Dann gibt es aber auch die Chicory Hunde. Bei diesen Vierbeinern besteht das Problem, dass sie den Herrchen immer hinterher rennen und nach viel Aufmerksamkeit verlangen. Man hat es schwer, einen Chicory Hund alleine zu lassen, denn es kann passieren, dass der Hund es sonst mit der Angst zu tun bekommt.

Sobald man den Prototypen bestimmt hat, so kann man gleich zur Verabreichung von Bachblüten bei Hunden übergehen. Diese gestaltet sich glücklicherweise wie beim Menschen und es reicht völlig aus, dem Vierbeiner sechsmal täglich vier Tropfen direkt in das Futter oder in das Wasser zu mischen. Alternativ kann man die Tropfen auch direkt ins Maul geben, doch kann es sein, dass dies manche Hunde nicht so einfach mit sich machen lassen. Hier ist es dann besser, die Bachblüten direkt in das Futter zu geben und es spielt keine Rolle, ob es sich um normales oder Trockenfutter handelt.

Sollte man Bachblüten bei Hunden einsetzten wollen die Verletzungen haben, so kann man die Essenzen direkt auf die Wunden geben. Man sollte aber dennoch daran denken, dass Bachblüten kein Zaubertrank wie bei den amüsanten Erzählungen von Asterix & Obelix sind. Sollte ein Hund schwere Verletzungen erlitten haben, so sollte man sich auch vergewissern, einen Arzt aufzusuchen, denn die heilende Kraft der Bachblüten hat auch seien Grenzen. Sollte man nach mehreren Wochen der Verabreichung von Bachblüten bei Hunden keine nennenswerte Verbesserung verzeichnet haben so empfiehlt es sich, die gewählten Essenzen neu zu überdenken, was man aber stets von einem professionellen Bachblütenberater durchführen lassen sollte.

 

Teilen

Weitere Artikel


Bachblüten Hund: Wie Bachblüten Ihrem Hund helfen können

Bachblüten Hund: Wie Bachblüten Ihrem Hund helfen können

In den letzten Jahren haben sich chemische erstellte Medikamente immer mehr durchgesetzt. Sowohl bei Menschen und auch bei Tieren versuchen viele die Schmerzen durch chemische Medikamente zu lindern.

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten Hund : können Nebenwirkungen auftreten?

Bachblüten Hund : können Nebenwirkungen auftreten?

Bachblüten sind dem Mensch nun schon seit mehr als 60 Jahren bekannt. Viele Menschen vertrauen auf die natürliche und sanfte Heilung durch Bachblüten und sie haben kein Interesse mehr...

Den vollständigen Artikel lesen

Alles über Bachblüten: Katzen und ihre Gefühlswelt

Alles über Bachblüten: Katzen und ihre Gefühlswelt

Wenn Sie auch ein Katzenliebhaber sind, wollen Sie in der Regel, dass es Ihrer Katze immer gut geht. Bei emotionalen Problemen helfen Bachblüten.

Den vollständigen Artikel lesen

Verhaltensprobleme bei Tieren

Das Verhalten von Tieren ist, wie bei Menschen, beeinflusst von Gefühlen

Immer mehr Tierliebhaber entdecken die Vorteile von Bachblüten bei der Behandlung von Problemen im Verhalten von Tieren. Alternative Tierärzte nutzen Bachblüten, um emotionale Probleme bei Tieren zu behandeln.

Den vollständigen Artikel lesen

Kann die Bachblütentherapie auch für Tiere angewendet werden?

Kann die Bachblütentherapie auch für Tiere angewendet werden?

Bachblüten sind Extrakte aus Blüten von Pflanzen, Sträuchern und Bäumen, die die Emotionen und Gefühle von Mensch und Tier beeinflussen.

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten bei Pferden : nichts einfacher als das!

Bachblüten bei Pferden : nichts einfacher als das!

 Sie besitzen Pferde und wollten schon immer mal Bachblüten bei Pferden versuchen? Nichts einfacher als das! In diesem Artikel erhalten Sie alle Schritte, .....

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten Hund: das natürliche Heilmittel für Ihren Liebling

Bachblüten Hund: das natürliche Heilmittel für Ihren Liebling

Der Hund ist ja bekanntlich der beste Freund des Menschen. Da ist es ja selbstverständlich, dass man nur das beste für seinen Hund will.

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten beim Pferd : so wirken Gentian, Heather und Gorse

Bachblüten beim Pferd : so wirken Gentian, Heather und Gorse

Da Bachblüten bei Menschen eine so fantastische Wirkung haben, befassten sich Wissenschaftler auch mit Bachblüten bei Pferden und anderen Tieren.

Den vollständigen Artikel lesen

Fehler, die man bei Bachblüten und Katzen vermeiden sollte!

Fehler, die man bei Bachblüten und Katzen vermeiden sollte!

Sie wollen Bachblüten auch Katzen verabreichen? Wieso auch nicht! Bachblüten bei Katzen sind genau so wirkungsvoll wie bei Menschen und anderen Tieren, wenn man auch alles richtig macht.

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten und Pferde  : die Wirkung von Agrimony

Bachblüten und Pferde : die Wirkung von Agrimony

Wenn Sie selbst ein Pferd haben, wollen Sie bestimmt auch, dass dieses immer gesund ist. Leider haben auch Pferde ab und an psychische Probleme, die es zu behandeln gilt.

Den vollständigen Artikel lesen

Lassen Sie sich kostenlos beraten

Sind Sie sich nicht sicher, welche Bachblüten Ihnen helfen können? Schreiben Sie einfach an Tom Vermeersch und erhalten Sie kostenlos eine persönliche Beratung.

tom vermeersch
Tom Vermeersch

Ja, ich möchte mich kostenlos beraten lassen

Nein danke, ich finde mich selbst zurecht