Unter welcher Art von Stress leiden Sie?

Unter welcher Art von Stress leiden Sie?
Unter welcher Art von Stress leiden Sie

Ein gewisses Maß an Stress im Leben kann nützlich sein. Stress hält uns wach und hilft uns, am Ball zu bleiben.

Meistens merkt man das noch nicht einmal. Stress sorgt für einen Energieschub, damit man den Bus noch kriegt, dem man gerade hinterherläuft. Stress schärft zudem auch unsere Sinne, damit man mehr mitbekommt, sich besser erinnert oder noch mehr lernen kann. Doch wenn einem der Stress zu schaffen macht, man unter ihm leidet, dann kann das durchaus ein Grund zur Sorge sein.

Zu viel Stress führt zu einer Reihe von körperlichen oder emotionalen Symptomen, die einen herunterziehen können und man sich deshalb unwohl fühlt.

Ungesunder Stress ist jener, welcher einem den Appetit verdirbt oder dafür sorgt, dass man zu viel isst. Er macht einen müde und reizbar, stört den Schlaf und man meckert herum mit Freunden, Familie und Kollegen. Man bekommt einen unruhigen Magen, der Blutdruck steigt und dadurch entstehen eine Menge gesundheitlicher Probleme.

Es ist darum hilfreich, wenn man versteht, unter welcher Art von Stress man leidet. Psychologen haben unterschiedliche Bezeichnungen für die verschiedenen Arten von Stress. Also machen Sie unseren Test und erfahren Sie am Ende mehr über Ihr Ergebnis.

Machen Sie den Test!

Sie sind aufgeregt

a) Nach dem Sport
b) Im Stau
c) Wenn Sie Ihre Geldbörse vergessen haben
d) Weil Sie sich um etwas große Sorgen machen

Sie merken, dass Ihnen das Atmen schwerfällt

a) Nachdem Sie eine große Strecke gelaufen sind
b) Wenn Sie morgens wach im Bett liegen
c) Wenn Sie Ihr Handy nirgends finden können
d) Und Sie in Panik geraten

Sie fühlen sich, als ob Sie die Kontrolle verlieren würden

a) Wenn Sie mal keinen Sport gemacht haben
b) Wenn die Wäscheleine reißt
c) Wenn Sie in Eile sind und die Zeit knapp wird, noch rechtzeitig anzukommen
d) Und das Gefühl haben, nichts an der Situation ändern zu können

Sie können sich nicht konzentrieren

a) Bis Sie einen Energydrink oder einen Smoothie getrunken haben
b) Bevor Sie nicht Ihren Morgenkaffee getrunken haben
c) Weil Sie zu viel um die Ohren haben und die Zeit nie ausreicht
d) Weil Sie sich um zu viele Dinge zu große Sorgen machen

Das Leben ist…

a) Großartig!
b) OK! Es geht seinen Gang.
c) Ich brauche Urlaub.
d) Anstrengend.

Ergebnisse

Wenn Sie meistens mit a) geantwortet haben, dann haben Sie vermutlich nur Eustress, eine positive Form von Stress. Sie werden nervös und gestresst, wenn Sie etwas mit großer Leidenschaft tun, zum Beispiel Sport oder zu einem Musikkonzert zu gehen. Ihr Puls geht schneller, doch Sie haben keine Angst oder Furcht.

Falls Sie meistens mit b) geantwortet haben, dann leiden Sie unter akutem Stress. Das ist ziemlich normal, denn wir alle sind sehr beschäftigt im Alltag und sorgen uns um das Gleichgewicht zwischen Arbeit, Familie und Zuhause. Akuter Stress ist kein Problem, solange er nur manchmal auftritt, denn er hilft uns, effizienter zu sein. Zu viel akuter Stress kann anstrengend sein, doch wenn er sich im Rahmen hält, dann wirkt er belebend. Doch möglicherweise kann er langfristig der Gesundheit schaden. Meistens äußert er sich in Symptomen wie Wut, Reizbarkeit, Ängsten oder leichter Niedergeschlagenheit. Hinzu kommen unter Umständen Muskelschmerzen, Spannungskopfschmerzen oder Magenprobleme. 

Falls Sie meistens mit c) geantwortet haben sollten, dann leiden Sie unter temporärem akuten Stress. Das heißt, Sie haben häufiger Stress, als es Ihrer Gesundheit gut tun würde. Vielleicht haben Sie ja Probleme, sich zu organisieren, oder Sie haben einfach zu viel zu tun. Vielleicht kommen Sie immer zu spät. Sie machen sich Sorgen, oder haben Ängste, rasten schnell aus, sind reizbar, wütend und angespannt. Sie wirken möglicherweise aggressiv, ungeduldig und manchmal gar feindselig oder ziehen Ärger auf sich. Sie leiden womöglich unter Spannungskopfschmerzen, Migräne, Blutdruck, Schmerzen in der Brust oder Herzerkrankungen.  

Wer meistens mit d) geantwortet hat, leidet vermutlich unter chronischem Stress, welcher die schlimmste Variante von allen ist. Sie sehen Ihre Gegenwart und Ihre Zukunft trostlos und wissen keinen Ausweg. Im schlimmsten Fall kann chronischer Stress zu schweren Depressionen führen. Sie sind weit davon entfernt, Ihr Leistungsvermögen auszuschöpfen und leiden bestimmt unter gesundheitlichen Problemen. Das Leben zieht Sie herunter. 

Umgang mit Stress

Stress ist weitgehend unvermeidbar. Vielleicht können Sie mit Ihrem Stress gut umgehen, wenn es nicht zu schlimm ist, doch in schweren Fällen sollte man sich Rat und Hilfe von einem Spezialisten holen, wenn es nötig wird.




Bachblütenmischung Nr. 71: Stress

Bachblütenmischung Nr. 71 hilft:

  • Man ist weniger gestresst
  • Angstzustände treten nicht mehr auf
  • Die Konzentrationsfähigkeit wird gesteigert
  • Man ist weniger nervös
  • Stress artet nicht in depressive Phasen aus

 

Entdecken Sie, wie die Bachblütenmischung Nr. 71 helfen kann
Marie Pure

Weitere Artikel


Ist das das Ende der Welt, so wie wir sie kennen

Ist das das Ende der Welt, so wie wir sie kennen?

Seit dem Ausbruch von COVID-19 haben die Regierungen auf der ganzen Welt beispiellose Maßnahmen getroffen, um die Ausbreitung der Pandemie zu verhindern. Die unglaublich schnell getroffenen Regelungen haben fast alle Bereiche unseres Lebens betroffen.

Den vollständigen Artikel lesen

Eine Depression verstecken Finden Sie heraus, ob das jemand tut, den Sie kennen – oder Sie selbst

Eine Depression verstecken: Finden Sie heraus, ob das jemand tut, den Sie kennen – oder Sie selbst

Es ist nicht immer leicht zu sagen, ob jemand unter Depressionen leidet. Während manche Anzeichen wie Traurigkeit, Pessimismus und soziale Isolation einfach zu erkennen sind, sind andere Symptome weniger eindeutig. Und manche Menschen sind sehr gut darin, ihre Depression zu verstecken – sogar vor sich selbst!

Den vollständigen Artikel lesen

Müssen Sie zuviel müssen

Müssen Sie zuviel müssen?

Irrationale Bewertungsmuster, wie sie vom US-amerikanischen Psychotherapeuten Albert Ellis in den Fünfzigerjahren des vergangenen Jahrhunderts beschrieben worden sind, werden gerade in schwierigen Lebensphasen automatisch aktiviert. 

Den vollständigen Artikel lesen

Ich will nicht!

Ich will nicht!

Motivation ist ein treuloser Begleiter – an manchen Tagen kann man sich einfach zu nichts aufraffen. Doch wenn man seine Arbeit nicht erledigt, führt das zu Stress, Frustration und Schuldgefühlen. Wenn man nur mit der Aufschieberitis Schluss machen könnte und einfach anfangen – wie viel glücklicher und produktiver wäre das Leben!

Den vollständigen Artikel lesen

trainieren

6 Tipps, um beim Trainieren durchzuhalten

Haben Sie auch vor einer Weile begonnen, Sport zu treiben? Und wie läuft es jetzt? Sind Sie immer noch so enthusiastisch wie vor einigen Monaten?

Den vollständigen Artikel lesen

Tipps zum Umgang mit negativen Eigenschaften

Tipps zum Umgang mit negativen Eigenschaften

Jeder Mensch ist einzigartig, auch mit seinen negativen Eigenschaften und Charakterzügen. Lesen Sie hier ein paar Tipps zum Umgang mit diesen Eigenschaften!

Den vollständigen Artikel lesen

Erwarten Sie zuviel von anderen Finden Sie es heraus!

Erwarten Sie zuviel von anderen? Finden Sie es heraus!

Viele Menschen sind enttäuscht, wenn andere nicht ihren Erwartungen entsprechen. Doch wenn man von anderen immer zuviel verlangt, ist das ungesund, sowohl für einen selbst als auch für die anderen. Falls es Ihnen auch so geht, dass Sie oft von Ihren Angehörigen oder sogar Fremden enttäuscht werden, kann es vielleicht daran liegen, dass Sie unrealistische Vorstellungen davon haben, wie sich die anderen verhalten sollten?

Den vollständigen Artikel lesen

Wann man lieber „Nein!“ sagen sollte

Wann man lieber „Nein!“ sagen sollte

Oft ist es schwer, etwas abzulehnen, doch manche Menschen machen das nie. Also wann sollte man lieber „Nein!“ sagen und wann nicht?

Den vollständigen Artikel lesen

Einfache Tipps gegen Zukunftsängste

Einfache Tipps gegen Zukunftsängste

Niemand weiß was die Zukunft bringt, also sollten Sie auch keine Zeit und keine Energie damit verschwenden, sich Sorgen über die Zukunft zu machen. Lesen Sie unsere Tipps, wie man verhindert, sich Sorgen über Dinge zu machen, die vielleicht niemals eintreten werden.

Den vollständigen Artikel lesen

Mit Bachblüten gegen Aufregung und Stress

Mit Bachblüten gegen Aufregung und Stress

Bachblüten helfen gegen Stress und Aufregung - und das ganz natürlich! Ohne Nebenwirkungen und Risiken schaffen Bachblüten das,

Den vollständigen Artikel lesen

Lassen Sie sich kostenlos beraten

Sind Sie sich nicht sicher, welche Bachblüten Ihnen helfen können? Schreiben Sie einfach an Tom Vermeersch und erhalten Sie kostenlos eine persönliche Beratung.

tom vermeersch
Tom Vermeersch

Ja, ich möchte mich kostenlos beraten lassen

Nein danke, ich finde mich selbst zurecht